| 00.00 Uhr

Lokalsport
Das letzte Rennen für Nachwuchs-Fahrer Boehnisch

Motorsport. Der Kempener Nachwuchs-Rennfahrer Florian Boehnisch wird am kommenden Wochenende zum letzten in diesem Jahr in den 90 PS starken Cup-Rennwagen Dacia Logan steigen und auf der Grand-Prix-Rennstrecke von Oschersleben um den Sieg kämpfen. Theoretisch besteht für das "Grip Motorsport-Team" noch die Chance Meister zu werden. Dabei stand der Einsatz des 20-Jährigen auf der Kippe. Bei einem Trackday auf dem Hockenheimring saß Florian als Instruktor auf dem Beifahrersitz eines Porsche Cayman als es zu einem schweren Unfall kam.

"Plötzlich sind die Bremsen ausgefallen. Wir sind mit fast 200 km/h ungebremst in die Reifenstapel eingeschlagen. Schlimmer hätte es nicht kommen können, aber das zeigt, wie sicher die Autos und Rennstrecken heutzutage sind", sagte der Kempener, der mit einem Schleudertrauma, Prellungen und Schürfungen einigermaßen glimpflich davonkam. Mit Blick auf das letzte Rennen der Saison und der Chance, Meister zu werden, sagt Florian: "Ich bin noch nicht hundertprozentig fit, aber ich würde es mir nie verzeihen, nicht an dem Rennen teilzunehmen.

Egal wie es ausgehen wird, ich werde froh sein, mit dabei gewesen zu sein." Bereits zwei Wertungsläufe konnte Florian Boehnisch beim Logan-Cup mit seinem dreiköpfigen Team gewinnen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Das letzte Rennen für Nachwuchs-Fahrer Boehnisch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.