| 00.00 Uhr

Lokalsport
Der nächste Uerdinger bei Werder Bremen

Fussball. Der Fußball-Bundesligist Werder Bremen liegt immer mehr in den Händen ehemaliger Fußballer des KFC Uerdingen. Nach Chefcoach Alexander Nouri, der von 2001 bis 2004 beim KFC spielte, ist nun Markus Feldhoff weiterer Co-Trainer neben Florian Bruns. Der 42-Jährige stand gestern in seiner neuen Funktion bei den Grün-Weißen mit auf dem Platz stehen.

"Markus war mein Wunschkandidat für diese Position. Wir haben in Uerdingen und Osnabrück zusammen auf dem Platz gestanden und waren in den vergangenen Jahren auch immer im regelmäßigen Austausch. Wir haben eine ähnliche Auffassung, wie wir als Trainer im Team zusammenarbeiten und welche Spielphilosophie wir verkörpern möchten. Daher bin ich mir sicher, dass er unser Trainerteam sehr gut ergänzen wird", sagte Nouri.

Markus Feldhoff, der zuletzt beim Drittligisten SC Paderborn als Co-Trainer auf der Bank gesessen hat, freut sich auf seine neue Aufgabe: "Als ich von dem Interesse erfahren habe, musste ich nicht lange überlegen. Werder ist einer der bekanntesten Vereine in Deutschland und in meiner Trainerkarriere eine neue, reizvolle Herausforderung für mich", sagte Feldhoff, der als Spieler für Bayer 04 Leverkusen, Borussia Mönchengladbach, VfL Wolfsburg, Energie Cottbus, KFC Uerdingen und VfL Osnabrück auf dem Platz stand und auf rund 150 Bundesliga-, dreißig Zweitliga- und neunzig Regionalligaspiele zurückblickt. 2008 beendete er seine aktive Karriere und widmete sich seiner Trainerlaufbahn.

(oli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Der nächste Uerdinger bei Werder Bremen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.