| 00.00 Uhr

Lokalsport
Die Anrather Damen holen drei Punkte

Lokalsport: Die Anrather Damen holen drei Punkte
Anraths Anni Zhan holte in den Spielen gegen Annen und Ottmarsbocholt im Einzel wichtige Siege für den ATK. FOTO: Prümen
Kempen. Dem Tischtennis-Regionalligist gelingt gegen Annen der erste Sieg der Rückrunde, gestern gab es ein 7:7 gegen Ottmarsbocholt. Von Frank Langen

Für die Anrather Regionalligadamen hat sich das Wochenende mit zwei Spielen gelohnt. Am Samstag holte das ATK-Quartett gegen die DJK BW Annen mit 8:6 den ersten Sieg in der Rückrunde, gestern folgte ein 7:7-Unentschieden gegen den SC BW Ottmarsbocholt. Gegen Annen lief Anrath zunächst einem Rückstand hinterher, wobei die zwei Fünfsatzsiege von Anni Zhan und Barbara Spix in der Phase bis zum 5:5 enorm wichtig waren. Als dann Spitzenspielern Ying-Ni Zhan ein weitere 3:2 für die Rot-Weißen verbuchte kam Anrath langsam in Fahrt. Mit zwei Siegen jeweils im vierten Satz drehten Anni Zhan und Barbara Spix dann die Partie zugunsten des ATK zum 7:7-Endstand. Gegen Ottmarsbocholt gingen zu Beginn beide Doppel im fünften Satz verloren, den daraus resultierenden Rückstand liefen die Anratherinnen entsprechend lange Zeit hinterher. Und wie schon am Tag zuvor begann zum Ende hin die starke Phase des ATK. Zunächst verkürzte Ying-Ni Zhan auf 5:7, danach verbuchten Anni Zhan und Barbara Spix zwei wichtige Fünfsatzsiege zum 7:7-Endstand. Keinerlei Gefahr einer Niederlage drohte dagegen den Anrather Verbandsliga Herren bei ihrem 9:0-Sieg gegen den ASV Süchteln II. Schon die Auftaktdoppel gaben mit 3:0 vor, wer der klare Favorit in der Partie sein würde. Auch in den folgenden Einzelspielen zeigte sich der ATK als spielbestimmend. Süchteln kam in den sechs Spielen lediglich zu drei Satzgewinnen.

In der Verbandsliga Gruppe 4 entwickelt sich das Rennen um die Meisterschaft immer mehr zu einem Duell zwischen dem TSSV Bocholt und dem Kempener LC, der gegen Adler Frintrop II mit 9:4 gewann. Da Bottrop spielfrei hatte, übernahmen die Thomasstädter mit diesem Sieg und einem Punkt Vorsprung vorläufig die Tabellenführung. Gegen die Essener Zweitvertretung ging der KLC mit 2:1 aus den Doppeln hervor und baute nach den Spielen in der Mitte die Führung auf ein sicheres 6:1 aus. Doch dann schwächelten die Kempener im unteren Paarkreuz, so dass Frintrop zu Beginn des zweiten Durchgangs wieder auf 6:3 herankam. In diesem hatten die Kempener etwas Mühe, bis auf die Niederlage von Dirk Wächtler hielt sich ein weiterer Schaden allerdings in Grenzen.

Eine einseitige Partie herrschte dagegen im Landesliga-Derby zischen den TTF Rhenania Königshof und dem SC BW Mühausen. Beim 9:1 für Rhenania traten beide Mannschaften ersatzgeschwächt an. Bis zum zwischenzeitlichen 0:8 kam lediglich Matthias Christen in die Nähe eines Sieges. Zum Ende der Partie gelang es Mülhausen dann doch noch, den Ehrenpunkt einzufahren. Im Duell der Ersatzspieler unterlag gewann Deniz-Ayhan Nazirogullari gegen Attila Bas mit 2:3.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Die Anrather Damen holen drei Punkte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.