| 00.00 Uhr

Lokalsport
Die Siegesserie des Crefelder HTC ist beendet

Bundesliga. Hockey: Der Bundesligist unterlag Samstag zum Rückrundenauftakt beim UHC Hamburg mit 1:3.

Zum Beginn der Rückrunde mussten sich die Herren des Crefelder HTC nach fünf Siegen in Serie mit 1:3 (0:1) beim UHC Hamburg geschlagen geben. In einem über weite Strecken chancenarmen Spiel machte die gute Eckenquote der Hanseaten den Unterschied. Im ersten Feldhockeyspiel 2016, bei dem der CHTC noch kurzfristig auf den verletzten Constantin Illies verzichten musste, begannen die Team verhalten. Aus dem Spiel heraus entstand zunächst kaum zwingendes, so dass schon früh die erste Standardsituation herhalten musste. Niklas Bruns, der 2013 zusammen mit CHTC-Stürmer Niklas Wellen Junioren Weltmeister geworden ist, verwandelt eine Strafecke zum 1:0 (12.). Die Niederrheiner ließen sich davon nicht aus der Ruhe bringen und standen defensiv stabil gegen die gut besetzte Hamburger Offensive. Genau diese Coolness fehlte ihnen jedoch vorne, um das Tor von Nationalkeeper Nicolas Jacobi ernsthaft in Gefahr zu bringen.

Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer weiterhin aktivere Hanseaten und nur vereinzelte Akzenten der Krefelder. Aus dem Spiel heraus schafften es die Norddeutschen aber nicht, Krefelds Torhüter Mark Appel zu überwinden. Erneut benötigten sie dafür eine Kurze Ecke, die Pilt Arnold erfolgreich zur 2:0 (53.) Führung abschloss. Diesmal folgte die Reaktion der Gäste fast postwendend. Max van Laak verkürzte, ebenfalls per Strafecke, auf 1:2 (57.) und erhöhte damit sein Trefferkonto auf acht Eckentore in dieser Saison. Die Gäste von CHTC-Coach Matthias Mahn witterten die Chance, zumindest einen Punkt zu entführen. Doch Oliver Korn machte diese Hoffnungen sechs Minuten vor Ende mit seinem Treffer zu 1:3 zunichte und besiegelte den Erfolg des UHC. "Wir haben zwar gut verteidigt, waren aber im gegnerischen Viertel zu harmlos. Schlussendlich entscheiden die Strafecken. Der Sieg ist für den UHC nicht unverdient. Wir werden die Partie in der Pause in Ruhe analysieren.", kommentierte Trainer Matthias Mahn das Duell. Durch einen klaren 5:1 Sieg gegen Meister RW Köln überholt der Harvestehuder THC den CHTC, der nun Tabellenplatz vier belegt.

(nom)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Die Siegesserie des Crefelder HTC ist beendet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.