| 00.00 Uhr

Lokalsport
DM-Bronze für Reder und Brunner vom EC Grefrath

Eisschnelllauf. Bei den Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften der A- und B-Junioren in Erfurt präsentierten sich die Eisflitzer des EC Grefrath unter ihrem Trainer Thorsten Oltmer pünktlich zum Saisonhöhepunkt in Bestform. Der Wahl-Vinkrather Max Reder (B-Junioren) und der Oedter Johannes Brunner (A-Junioren) belegten in der Endabrechnung in ihren Altersklassen starke dritte Plätze. Reder startete dabei fulminant ins Rennen über vier Strecken und gewann zum Auftakt die 500 Meter.

Mit Platz zwei über 1000 Meter und einem dritten Platz über 1500 Meter fügte er zwei weitere Podestplätze hinzu. Der B-Junior Justus Jahn sorgte über 3000 Meter mit dem zweiten Platz und der persönlichen Bestleistung von 4:15,31 Minuten für einen Paukenschlag. In der Endabrechnung reichte es bei Jahn nur zu Platz fünf. Nach einer langen Verletzungspause meldete sich auch der Maximilian Frenken als 14. im nationalen Kreis zurück.

Im Teamsprint setzte das NRW-Team mit Johannes Brunner, Max Reder und Justus Jahn auf Rang zwei hinter der heimischen Mannschaft aus Thüringen ein besonderes Ausrufezeichen. Als weitere Zugabe folgte in gleicher Besetzung ein dritter Platz im Team-Pursuit. Als verlässlicher Lieferant von Topleistungen erwies sich Johannes Brunner. Der Oedter erlief sich vor allem durch eine starke Vorstellung und einem dritten Platz über 1500 Meter (1:55,37) auch den dritten Platz in der Gesamtwertung.

Der Vinkrather Berend de Haas rundete als Siebter das gute Resultat bei den A-Junioren für die Grefrather ab. Die B-Juniorinnen standen ihren männlichen Teamkollegen in nichts nach. Die Krefelderin Miriam Kapischke ließ mit ihrem dritten Platz über 500 Meter aufhorchen.

(off)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DM-Bronze für Reder und Brunner vom EC Grefrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.