| 00.00 Uhr

Lokalsport
DNL: Berlin war für den KEV'81 diesmal keine Reise wert.

Jugendeishockey. Zum Jahresabschluss gab es in der Deutschen Nachwuchsliga für den KEV'81 diesmal nichts zu holen. Die beiden Auswärtsspielen bei den Eisbären Juniors Berlin war für das Team von Trainer Elmar Schmitz diesmal keine Wert wert, denn Krefeld unterlag am Samstag mit 1:5, dem gestern ein 1:3 folgte.

Beide Partien ähnelten sich im Prinzip vom Spielverlauf her. Berlin ging jeweils mit 2:0 in Führung, den Schwarz-Gelben gelang es aber noch durch ein Überzahltor von Joey Luknowsky (27.) am Samstag und einem Tor in Unterzahl durch Darren Mieszkowski (46.) am Sonntag immer auf 2:1 zu verkürzen. Doch wo der KEV dann an beiden Tagen seine Schwäche zeigte war, dass nach vorne hin vom Durchsetzungsvermögen einfach zu wenig kam. Immer wenn der richtige Moment da war, versagten die Krefelder Spieler bei erfolgreichen Toreinschüssen. Selbst die Überzahlspiele für die es für den KEV genug gab, blieben ungenutzt. Besser machten es da die Gastgeber, die sich viel cleverer zeigten, um die Punkte an der Spree zu halten. Durch die Niederlagen ist der Abstand auf Platz vier, der die Teilnahme an den Play-offs auf jeden Fall sichert, auf acht Zähler angewachsen. "Es ist kein Beinbruch, dass wir keine Punkte geholt haben. Wir haben jetzt erstmal zwei Wochen Pause. Danach folgen zwei Spiele in Mannheim und jede Menge Heimspiele gegen die Konkurrenz. Und gerade zu Hause sollten wir punkten", sagt Schmitz

(F.L.)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DNL: Berlin war für den KEV'81 diesmal keine Reise wert.


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.