| 00.00 Uhr

Lokalsport
DNL-Team des KEV holt einen Sieg beim Augsburger EV

Jugendeishockey. KEV-Trainer Elmar Schmitz hatte schon befürchtet, dass der Auswärtstrip seiner Mannschaft nach Augsburg nicht einfach sein würde, und er sollte Recht behalten. Am Samstag unterlagen die Schwarz-Gelben dem Gastgeber mit 2:7, gestern hielt der KEV besser dagegen und entführte beim 4:3-Sieg immerhin drei Punkte beim Tabellenvierten.

Im Samstagsspiel ging der KEV durch Patrick Demetz mit 1:0 früh in Führung. Obwohl Augsburg bis zur ersten Pause das Spiel auf 2:1 drehte, blieb Krefeld weiter am Gegner dran. Aber dann kam das zweite Drittel, welches Schmitz als Schlechtestes in der Saison bezeichnete, in dem Augsburg vier Tore schoss, der KEV zusätzlich noch Mika Horrix wegen eines unerlaubten Bandenchecks für die restliche Spielzeit verlor und zusätzlich fünf Minuten in Unterzahl spielen musste. So war das Spiel mit 6:1 so gut wie entschieden, dem 2:6 durch Matthias Onckels im letzten Drittel antwortete der Augsburger EV in der Schlussminute noch mit dem 2:7.

In der gestrigen Partie gab der KEV dann die passende Antwort auf die hohe Niederlage tags zuvor. Der AEV ging durch ein Überzahltor mit 1:0 in Front, Krefeld glich im Mitteldrittel nicht nur in Überzahl spielend zum 1:1 durch Lars Ehrich (23.) aus, sondern machte das 2:1 durch Patrick Demetz (32). Joey Luknowsky eröffnete im Abschlussdrittel mit dem 3:1 (44.) einen Torreigen, denn Augsburg holte bis zur 49. Minute zum 3:3 auf. Doch dieser Ausgleich hatte nicht lange bestand, im Gegenzug machte Demetz mit dem 4:3 den Sieg perfekt.

(F.L.)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DNL-Team des KEV holt einen Sieg beim Augsburger EV


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.