| 00.00 Uhr

Lokalsport
DNL-Team des KEV kann in Landshut ohne Druck spielen

Jugend-Eishockey. Die Mannschaft ist für die Pre-Play-offs qualifiziert.

Nach der Länderspielpause geht es auch für das Team des KEV'81 in der Deutschen Nachwuchs Liga mit den beiden Spielen beim EV Landshut (Sa., 16 Uhr und So., 10 Uhr) weiter. Zum Auftakt in der Meisterrunde gegen den Kölner EC gab es zwar zwei Niederlagen, allerdings zog Cheftrainer Elmar Schmitz auch etwas positives dabei heraus.

"Die Spiele sind auf einem hohen Niveau, und da können unsere Spieler nur von lernen und sich von Partie zu Partie verbessern", sagte Schmitz, der seinen Schützlingen am vergangenen Wochenende trainingsfrei gab, damit sie mal den Kopf frei bekommen. Der wird in Landshut auch dringend benötigt, denn die Niederbayern gewannen in der Vorrunde gegen Köln ein Spiel mit 2:0 und landeten in ihrer Gruppe nur knapp hinter Berlin und Köln auf Platz drei. Der KEV tritt die Reise in den Süden wie immer unter dem Motto an, ein Sieg sollte in den beiden Spielen drin sein. Der Druck des Gewinnen müssen ist allerdings gleich Null. Da alle Mannschaften, die in der Meisterrunde spielen, schon mindestens für die Pre Play-offs qualifiziert sind, setzt Schmitz viel mehr Wert auf das Eingangs erwähnte Lernen und die weitere Ausbildung seiner Spieler, die ja mal den Sprung in den Profibereich schaffen sollen.

Schmitz selber reist am Samstag morgen mit nach Landshut und fliegt umgehend nach dem Spiel am Sonntag von München aus zurück nach Düsseldorf, um am Abend bei den Pinguinen im Spiel bei der DEG als Co-Trainer an der Bande zu stehen.

(F.L.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DNL-Team des KEV kann in Landshut ohne Druck spielen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.