| 10.19 Uhr

Boxen
Dominic Vail, das neue Talent beim Kempener Boxclub

Boxen (C.N.) Der Boxclub Kempen 04 scheint wieder ein aussichtsreiches Talent in seinen Reihen zu haben. Das ist das Ergebnis eines Projekts, das der Club im Herbst des vergangenen Jahres mit dem Ziel gestartet hatte, mehr aktive Boxer aus dem eigenen Club in den Ring zu bekommen. Die Arbeit der Trainer André Colella und Ulli Rost hat sich gelohnt. Dominic Vial kletterte bei der Veranstaltung "Düsseldorf´s next Boxchampion" in den Ring.

Sein Gegner war der ebenfalls 16-jährige Daniel Schmeier vom Boxring Grevenbroich, der ebenfalls in der Schwergewichtsklasse bis 91 Kilogramm boxt. Schmeier ging voller Elan in die erste Runde und erwischte den Kempener sofort mit zwei Treffern an der Nase. "Die Schläge haben mir nichts ausgemacht, aber die Nase blutete und ich hatte Angst, dass mich der Ringrichter aus den Kampf nehmen würde", sagte der Athlet nach dem Boxkampf.

Denn er fühlte sich noch pudelwohl und hatte noch einiges vor. Der 1,96 Meter große Boxer des BC Kempen kam jetzt in Fahrt und hielt sich seinen Gegner mit der enormen Reichweite vom Leib. Er ging in die Offensive und punktete schon in Runde eins mit sauberen Treffern. Auch in den beiden nächsten Runde war Vial der Herr im Ring, und traf den Gegner neben vielen Treffern mit der Führhand auch des öfteren mit der rechten Schlaghand.

Die Treffer zeigten Wirkung, und Schmeier konnte sich kaum noch einmal in die Offensive boxen. Das Ergebnis war eindeutig, denn alle drei Punkrichter bestimmten den in Lobberich wohnenden Boxer zum Gewinner. "Ich habe mich gefreut, das Dominic soviel aus den unzähligen Sparringkämpfen gelernt hat. Und das er es befolgt und die Anweisungen aus seiner Ecke bestens umsetzt", sagte sein Trainer André Colella.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Boxen: Dominic Vail, das neue Talent beim Kempener Boxclub


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.