| 00.00 Uhr

Lokalsport
Duell unter Freunden für Turnerschaft

Lokalsport: Duell unter Freunden für Turnerschaft
Auch auf die gewaltige Wurfkraft von Rabea Brüren (Nr. 22) kommt es am Sonntag ab 18 Uhr für die Turnerschaftler im Spiel gegen Aldekerk an. FOTO: R.G.
Frauen-Oberliga. Handball: Wenn es am Sonntag für die St. Töniser Frauen nach Aldekerk geht, treffen sie wieder auf bekannte Gesichter. Von Alex Gruber

Für Turnerschaft St. Tönis steht das nächste Topspiel an. Am Sonntag (18 Uhr) trifft das Team von Trainerin Miriam Heinecke in der Vogteihalle auf den TV Aldekerk. Der Tabellendritte bittet zum Derby und St. Tönis kommt mit dem Erfolgserlebnis im Heimspiel gegen den SV Straelen mit Rückenwind zum Duell unter Freunden. Denn Spielerinnen kennen sich gut, immer wieder wechselt die eine oder andere vom TVA nach St. Tönis oder nimmt den umgekehrten Weg. So war es zum Beispiel bei Sofia Bergmayer, Verena Wolf und den zurzeit verletzten Spielerinnen Daria Komander und Nicole Hölters, deren sportliche Heimat jetzt St. Tönis ist.

Aufseiten der Aldekerkerinnen ist der Werdegang von Naomi Akeredolu, die in der Jugend bei der Turnerschaft spielte und nun über den SV Straelen nach Aldekerk kam. Trotz des Austausches von einigen Gesichtern bei den Gastgeberinnen, scheint sich das Team bereits wieder gefunden zu haben. Aldekerk gab bisher nur beim 24:25 in Straelen Punkte ab und fuhr ansonsten deutliche Siege ein. Der dritte Platz steht mit dieser Ausbeute zu Buche. Übrigens genau der Tabellenrang, mit dem der TVA die vergangene Spielzeit abschloss. Vor rund einem halben Jahr besiegte die Turnerschaft St. Tönis den TV Aldekerk mit 28:27 Toren. Doch im direkten Vergleich blieb Aldekerk durch den klaren 34:19-Sieg im Hinspiel vorn. Nicht nur deshalb sieht Christoph Nagels, sportliche Leiter der Turnerschaft die Favoritenrolle und den größeren Druck bei den Gastgeberinnen: "Aldekerk spielt zu Hause und hat die höheren Ambitionen." Für St. Tönis ist klar, nur mit einer so engagierten Leistung wie gegen Straelen gibt es beim TV Aldekerk etwas zu holen.

"Wir müssen mit der richtigen Einstellung auftreten. Gegen Straelen war das durch die Bank einfach gut", sagt Nagels. Ein Beispiel für den unbedingten Willen der St. Töniserinnen am Samstag waren Verena Wolf und Isabelle Drenkers, die zusammen acht Tore beisteuerten, weil sie sich in ihrem Zug zum Tor nicht beirren und aufhalten ließen. Ein wichtiger Baustein zum Erfolg der Turnerschaft gegen Straelen waren auch die Tempogegenstöße. Doch gerade dies ist auch eine der vielen Stärken des TV Aldekerk. St. Tönis dar sich in der Offensive keine Ballverluste erlauben. "Fehler werden von Aldekerk gnadenlos bestraft", erklärt Nagels.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Duell unter Freunden für Turnerschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.