| 00.00 Uhr

Lokalsport
"Ein bisschen Wehmut ist dabei"

Lokalsport: "Ein bisschen Wehmut ist dabei"
Anna-Christina Abbelen wechselt nach der DM in die U25-Altersklasse. FOTO: FN Press
Reiten. Anna-Christina Abbelen startet zum letzten Mal bei der Jugend-DM.

Anna-Christina Abbelen aus Kempen und ihre Stute First Lady treten am Wochenende bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Aachen an. Für Abbelen ist der Start bei der DJM das letzte Championat im Nachwuchsbereich, danach geht es für sie in der U25-Tour weiter. Sie blickt somit mit einem lachenden und einem weinenden Auge Richtung DJM. Die 21-Jährige scheidet 2018 aus dieser Altersklasse aus und gehört dann zu den Senioren. Sie sagt: "Ich freue mich sehr auf die DJM. Mit dem Vize-Europameistertitel im Rücken ist das auch eine gute Ausgangslage. Ich würde gern an diese Erfolge anknüpfen." Bei der U21-Europameisterschaft Mitte August hatte Abbelen Teamgold und zweimal Einzelsilber gewonnen.

Ihre Teamkollegin Hannah Erbe wird indes nicht bei der DJM antreten. "Der zeitliche Abstand zwischen EM und DJM ist eigentlich zu kurz, das kritisieren wir jedes Jahr. Aber First Lady ist topfit, sie hat die EM super weggesteckt und ich freue mich, dass ich in Aachen reiten kann", sagt Abbelen.

Ein bisschen Wehmut sei in ihrem letzten Jahr bei den Jungen Reitern dabei: "Ich habe ein lachendes und ein weinendes Auge. Ich hatte eine tolle Zeit bei den Ponys, Junioren und Jungen Reitern und habe unheimlich viel von den Nachwuchsbundestrainern Oli Oelrich und Hans-Heinrich Meyer zu Strohen gelernt. Sie werden mir sicherlich noch weiter zu Seite stehen, aber jetzt kommt eben ein neuer Abschnitt." 2013 und 2014 war Anna Abbelen Deutsche Meisterin in der Nachwuchsdressur. Sie wolle sich in diesem Jahr mit guter Laune und guten Leistungen verabschieden: "Ich bin ein lebensfroher Mensch, der gern für gute Laune sorgt und möchte in meinem letzten Jahr in dieser Truppe gern etwas zurückgeben." Schon bei der Europameisterschaft sei der Gedanke an den Abschied aus dem Nachwuchsbereich kurz präsent gewesen. "Ich habe aber immer versucht, das sofort wegzuschieben, um mich nicht aus der Bahn werfen zu lassen. So will ich es auch bei der DJM machen", sagt sie.

(laus)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: "Ein bisschen Wehmut ist dabei"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.