| 00.00 Uhr

Lokalsport
Endspurt in der Tennis-Winterhallenrunde

Tennis. Tennis: Spannende Aufstiegsduelle für TC Schiefbahn und TK Rot-Weiß Kempen. Von Alex Gruber

Sehr viel enger kann die Tabellensituation vor einem Spitzenspiel nicht sein. In der Winterhallenrunde weisen die Herren 30 des TC Schiefbahn und des TC Langenfeld nicht nur die gleiche Punktzahl in der 1. Verbandsliga vor. Sogar die Matchpunkte sind bei beiden Teams identisch. Lediglich nach Sätzen hat Langenfeld das bessere Ende für sich und führt demnach die Tabelle an. Somit kommt es am Samstag in Langenfeld zum Showdown zwischen beiden Teams. Der Sieger wird voraussichtlich in die Niederrheinliga, wenn es am letzten Spieltag keinen Patzer gibt. Frederik Wagner und seine Crew fahren zuversichtlich zum Gegner und sagte: "Wir haben mit dem 3:3 gegen den starken TC Hösel unsere Chance gewahrt und hoffen nun natürlich auf einen Sieg." Personell ist das Team gut ausgestellt.

Eine ähnliche Situation ergibt sich für die Herren 30 des TK Rot-Weiß Kempen. Das Team um Mannschaftsführer Michel Rathmackers steht an der Tabellenspitze der Gruppe D. Nun folgt das vorentscheidende Spiel gegen den Ligazweiten SV Bayer Wuppertal. Die Ausgangslage der Bergischen ist aber deutlich schlechter, zumal sie schon eine Niederlage auf dem Konto haben.

Mit einem Remis hätte Kempen die besten Chancen, am letzten Spieltag gegen den Tabellenvorletzten Club Raffelberg den Aufstieg in die 1. Verbandsliga festzuzurren. "Wir sind Tabellenführer und wollen jetzt schon den Aufstieg eintüten", sagte Michel Rathmackers. Einen soliden Platz im Mittelfeld haben sich die Herren 40 des TC Schiefbahn bisher erarbeitet. Das Saisonziel ist damit schon erreicht. Bei dem anstehenden Spiel gegen den Spitzenreiter RG Voerde kann Schiefbahn unbeschwert aufspielen. Spannung ist bei den Damen 40 der TG Willich angesagt. Gegen den Spitzenreiter TC Babcock Oberhausen wollen sich die Willicherinnen ordentlich aus der Affäre ziehen. Babcock gilt als das stärkste Team der Liga und fegte bisher alle Mannschaften mit 6:0 vom Platz. Allerdings ist im Tennis alles möglich. Mit einem Überraschungssieg würde Willich das Tabellenbild gehörig durcheinander wirbeln und könnte sogar noch aufsteigen.

Die Herren des TuS St. Hubert haben den Klassenerhalt in der 1. Verbandsliga gesichert. Zum Abschluss dere Winterrunde steht das Heimspiel gegen den TC Schellenberg an. In der Herren-Bezirksliga kommt es zum Gipfeltreffen zwischen dem TK RW Kempen und dem TC BW Neuss II. Der Sieger steigt in die 2. Verbandsliga auf.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Endspurt in der Tennis-Winterhallenrunde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.