| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fechtclub Krefeld richtet zum 35. Mal das Lajos-Csire-Turnier aus

Fechten. Zum 35. Mal richtet der Fechtclub Krefeld am Wochenende sein Lajos-Csire-Gedächtnisturnier aus. In der Sporthalle am Arndt-Gymnasium wird es für verschiedene Altersklassen auch um wichtige Punkte für die Rangliste in der Degendisziplin gehen.

Das Turnier in der Krefelder Fechter-Hochburg bildet für viele Aktive zugleich den Auftakt der neuen Saison. Angeführt vom Deutschen A-Jugendmeister Paul Veltrup wird der FCK-Nachwuchs, aber auch einige erwachsene Fechter des Vereins, den Vergleich mit der Konkurrenz aus NRW suchen. Neuzugang Paria Marokh, zuvor für den OFC Bonn im Einsatz, will im Kampf um Ranglistenpunkte bei den Aktiven ein gewichtiges Wort um die ersten Plätze mitsprechen. Auch die gebürtige Krefelderin Kira Herchner, ehemals für den Heinenheimer SB startend, sowie Pia Schneider werden hier mit guten Chancen auf die Planche gehen. "Viele unserer jüngsten Fechter werden zum ersten Mal ein Turnier bestreiten. Für sie ist der Heimvorteil ein wesentlicher Vorteil, da sie naturgemäß noch Lampenfieber verspüren", sagt Lajos Csire, der sportliche Leiter des gastgebenden Vereins. Auch aus dem benachbarten Ausland werden etliche Klingenartisten erwartet. Los geht es am Samstag und am Sonntag jeweils um 9.30 Uhr.

(NJ)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fechtclub Krefeld richtet zum 35. Mal das Lajos-Csire-Turnier aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.