| 00.00 Uhr

Lokalsport
Frauen der Turnerschaft schießen sich im Pokalspiel warm

Frauen-Oberliga. Handball: Die St. Töniserinnen besiegten Verbandsligist Adler Königshof mit 35:22 und bestreiten morgen das letzte Spiel des Jahres

. Die Frauen der Turnerschaft St. Tönis haben die Hauptrunde des Kreispokals überstanden. Beim Verbandsligisten Adler Königshof gewann St. Tönis deutlich mit 35:22 (17:9) und zog ins Viertelfinale ein. Dabei legte die Mannschaft von Miriam Heinecke und Kathrin Pohl in Königshof mit hohem Tempo los und erwischte die Gastgeberinnen auf dem falschen Fuß. Königshof verlor die Bälle gegen die gute Defensive der Gäste und musste dann hilflos mit ansehen, wie der Ball hinten einschlug. Bevor die Adler-Frauen wussten wie ihnen geschah, stand es bereits 9:0 (!) für die Turnerschaft.

Erst beim Stand von 16:3 für St. Tönis flaute der Wirbel der Gäste ab und Königshof verbesserte das Ergebnis bis zur Pause auf nur noch acht Tore Rückstand. Nach dem Seitenwechsel setzte sich dieses Bild zunächst fort. Königshof blieb zumindest theoretisch im Spiel. Doch Mitte der zweiten Hälfte mit dem 28:18 war der Widerstand der Gastgeberinnen endgültig gebrochen. "Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung", analysierte Co-Trainerin Kathrin Pohl.

St. Tönis konnte die Partie nutzen um Spielkonzepte einzustudieren und freute sich vor allem darüber, dass der Ball flott nach vorne lief. Auch die breite Verteilung der Torschützinnen über das Team trug zur guten Stimmung bei. "Wir haben über weite Teile eine gute und aggressive Deckung gezeigt, dadurch hatten wir vor allem in der ersten Hälfte viele Tempogegenstöße. Das war eine gute Vorbereitung auf das Spiel gegen Fortuna Düsseldorf", erklärte Kathrin Pohl.

Am Samstag (18 Uhr, Corneliusfeld) trifft St. Tönis im letzten Spiel des Jahres auf Düsseldorf, das punktgleich mit Spitzenreiter Aldekerk auf Rang zwei der Oberliga-Tabelle liegt. Der Abschluss der Vorrunde hält also noch einmal einen echten Kracher für die Turnerschaft bereit, ein Spiel in dem die Gastgeberinnen nichts zu verlieren haben. "Dort sind wir natürlich klarer Außenseiter", sagt Kathrin Pohl. Wie schon im Pokal fehlen St. Tönis höchstwahrscheinlich Verena Wolf und Sandra Ewert. Der Gegner der Turnerschaft im Viertelfinale des Kreispokals wird übrigens in der Partie ASV Süchteln gegen TV Aldekerk (20. Dezember) ermittelt. Da Aldekerk als Oberligist gegen den Landesligisten Süchteln als hoher Favorit ins Spiel geht, kann sich St. Tönis wohl auf ein weiteres Duell mit dem Ligakonkurrenten freuen.

St. Tönis: Borrmann, Close - B. Funken (2), N. Funken (7), Brüren (1), Bergmayer (7), Drenkers (5), Fränken, Vissers (4), Komander (2), Topel (7), Hupperten.

Am frühen Adventssonntag (11.45 Uhr) endet für die Oberliga-Handballer von der DJK Adler Königshof mit einem Auswärtsspiel beim TV Lobberich in der Werner-Jaeger-Sporthalle nicht nur das Handball-Jahr 2015, sondern auch die Oberliga-Hinrunde 2015/16. Mit der ersten Hälfte dieser Spielzeit können die Königshofer und ihre Trainer Dirk Wolf nicht zufrieden sein. Platz sechs, (mit ein bisschen Glück) Platz acht müssten die Adler am Saisonende belegen, wenn sie weiterhin viertklassig spielen und die Qualifikation zur neuen Nordrheinliga erreichen wollen. Derzeit liegen die Königshofer aber nur auf Platz zehn mit sechs (auf Rang sechs) bis zwei (auf Rang acht) Zählern Rückstand auf die begehrten Plätze.

(alg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Frauen der Turnerschaft schießen sich im Pokalspiel warm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.