| 00.00 Uhr

Lokalsport
Freudige Gesichter bei ATK-Herren

Lokalsport: Freudige Gesichter bei ATK-Herren
Beim Spiel der Anrather Herren gegen die TTF GW Elsdorf steuerte Tobias Lempfert in der zweiten Spielhälfte einen wichtigen Fünfsatzsieg bei, der unter anderem mit den Ausschlag für den 9:6-Heimsieg gab. FOTO: Norbert Prümen
Kempen. Tischtennis: Während sich bei den Anrather Damen der Negativtrend weiter fortsetzt, feiern die ATK-Herren erneut einen 9:6-Sieg. Kempen bleibt in der Verbandsliga Gruppe 4 weiter ohne Niederlage. Von Frank Langen

Der Negativtrend der Anrather Regionalligadamen ist auch gestern nicht gestoppt worden, denn im Heimspiel gegen den TSV Langstedt II gab es mit 1:8 die dritte Niederlage in Folge. Der ATK begann in den Auftaktdoppeln mit Jennifer Jäger/Anna Schouren sowie Barbara Spix und Anni Zhan, die wie schon im bisherigen Saisonverlauf wieder nicht punkteten. Da auch gleich die ersten zwei Einzel ohne Satzgewinn verloren gingen und Jennifer Jäger in vier engen Sätzen verlor, sah es nach einem schnellen Ende für Anrath aus. Dagegen hatte allerdings Anna Schouren etwas, die in fünf Sätzen den Ehrenpunkt für die Rot-Weißen holte. Die Niederlage verhinderte sie dadurch allerdings nicht, denn es folgten drei Spiele, in denen der ATK nicht viel entgegenzusetzen hatte.

Bei den Anrather Herren herrschen in der Verbandsliga freudige Gesichter. Wie schon in der Vorwoche gegen Hürth blieb der ATK wieder mit 9:6 der Sieger. Diesmal erwischte es die TTF GW Elsdorf in der Halle am Hochheideweg. Gleich zu Beginn gab es zwei Fünfsatzspiele in den Doppeln, wo Robin Schnitzler und Daniel König siegreich blieben, Tobias Lempfert und Jochen Heinzig dagegen unterlagen. Da Remco van Steenwijk zusammen mit Julian Bloy 3:0 gewann, ging es mit 2:1 in die Einzel. Nach dem Ausbau der Führung durch das obere Paarkreuz zum 4:1 bekam Anrath den Gegenwind der Gäste zu spüren. Neben dem wichtigen 3:2 von Jochen Heinzig im ersten Durchgang gaben in der zweiten Spielhälfte die Fünfsatzsiege von Daniel König und Tobias Lempfert den Ausschlag für den Anrather Sieg.

Noch immer ungeschlagen bleibt in der Verbandsliga Gruppe 4 der Kempener LC. Auch dem TTV Hamborn gelang es beim 9:3-Sieg des KLC nicht, die Thomasstädter zu stoppen. Bis zum 3:2 hatte Kempen arg zu kämpfen, setzte sich dann aber doch noch mit 6:2 ab. Nachdem Ersatzmann Jan Binsfeld den ersten Durchgang mit einer Niederlage beendete ließ Kempen nichts mehr anbrennen. In der Landesliga stand der SC BW Mülhausen kurz vor einer großen Überraschung, doch anstatt dem Tabellenführer TG Neuss II einen Punkt abzuknüpfen, hieß es am Ende 7:9. Mülhausen hielt im ersten Durchgang eine knappe 5:4-Führung, musste dann jedoch im zweiten Durchgang vier Niederlagen in Folge einstecken. Plötzlich hieß es 5:8, doch es wurde dann wieder spannend. Carsten Reichert und Thomas Kuemmel verkürzten im unteren Paarkreuz auf 7:8, und so ging es in das entscheidende Abschlussdoppel. Hier glich das Duo Tullmin/Christen zwar zum 1:1 nach Sätzen aus, schaffte es dann aber in den nächsten zwei Sätzen nicht, mehr Kapital herauszuschlagen für ein mögliches 8:8.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Freudige Gesichter bei ATK-Herren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.