| 00.00 Uhr

Lokalsport
Für St. Töniser-Frauen steht die nächste hohe Hürde an

Lokalsport: Für St. Töniser-Frauen steht die nächste hohe Hürde an
Sandra Ewert (Nr. 4) war gegen Bonn mit vier Toren noch die erfolgreichste Werferin bei den Frauen der Turnerschaft St. Tönis. FOTO: Wolfgang Topel
Frauen-Niederrheinliga. Die Handballerinnen müssen in der Nordrheinliga am Samstag zum Tabellenzweiten SC Fortuna Köln anreisen. Von Marcel Püttmanns

Über zu wenig reizvolle Aufgaben können sich die Frauen der Turnerschaft St. Tönis derzeit wahrlich nicht beschweren. Nach dem Vergleich mit dem Spitzenreiter Bonn (13:22) wartet beim Tabellenzweiten SC Fortuna Köln (Sa. 17.30 Uhr) die nächste hohe Hürde auf die Mannschaft von Trainerin Miriam Heinecke. Alles kein Problem für die Turnerschaft, schließlich ist das knackige Programm bereits bestens aus der Hinrunde bekannt. Diesmal scheint die Chance auf einen Überraschungscoup sogar ungleich größer zu sein. Längst haben sich die St. Töniserinnen in der Nordrheinliga akklimatisiert, das Selbstvertrauen ist nach der zwischenzeitlichen Serie von sechs ungeschlagenen Partien vorhanden, und was noch wesentlich wichtiger ist, die Abwehr wirkt von Woche zu Woche stabiler. Lediglich 22 kassierte Treffer gegen den Liga-Primus sind ein respektabler Wert. Überhaupt musste die Turnerschaft in den vergangenen drei Begegnungen insgesamt nur 64 Gegentore hinnehmen.

"Hier haben wir uns merklich verbessert, konnten uns taktisch sehr gut und variabel auf den jeweiligen Gegner einstellen. Auch Bonn war zunächst von unserer offensiven Deckung überrascht", freut sich die Übungsleiterin über den aktuellen Trend. Nun muss die Turnerschaft am Wochenende zusätzlich wieder ihre an sich gut funktionierende Offensive in Schwung bringen. Die zuletzt 13 Treffer sahen eher nach einem Halbzeitergebnis aus. "Selbstverständlich haben wir viele leichte Fehler gemacht, keine der Umstellungen hat wirklich gefruchtet", zollte Heincke dem Gegner allerdings auch noch großen Respekt. Bonn hat einer herausragende Defensive und verteidigt gnadenlos effektiv. Jetzt müssen wir uns im Training etwas für das Köln-Spiel einfallen lassen und dann werden wir sehen, was beim nächsten Spitzenteam drin ist."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Für St. Töniser-Frauen steht die nächste hohe Hürde an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.