| 00.00 Uhr

Lokalsport
GEG unterliegt beim zweiten Test in Ratingen

Eishockey. Nachdem die GEG ihren ersten Saisontest in Dinslaken erfolgreich gestalten konnte, musste sich der Aufsteiger von der Niers im zweiten und letzten Test beim Liga-Favoriten aus Ratingen deutlich mit 2:7 (0:1,1:3,1:3) geschlagen geben. Dabei gingen die Blau-Gelben im ersten Drittel sehr engagiert und konzentriert zu Werke, mussten aber in der 12. Minute in Unterzahl das 0:1 hinnehmen, mit dem es auch in die erste Pause ging.

Den zweiten Spielabschnitt begannen die Ice Aliens mit einem druckvollen Powerplay, welches prompt das 0:2 aus Grefrather Sicht einbrachte (22.). Die Gäste von der Niers versuchten sich davon nicht beeindrucken zu lassen und verkürzten durch Dennis Lüdke zum 1:2 (26.). Ratingen drückte danach auf das Tempo und erhöhte auf 4:1. Auch im Schlussabschnitt blieben die Gastgeber weiter am Drücker. Bis zur 53. Minute hieß es 6:1 , ehe Dennis Lüdke auf 2:6 für Grefrath verkürzte. Den Schlusspunkt setzten dann aber erneut die Gastgeber eine Minute vor Spielende zum 7:2-Endstand. Phoenix-Trainer Karel Lang zog nach dem Spiel folgendes Fazit: "Das Ergebnis ist aus meiner Sicht am Ende etwas zu hoch ausgefallen. Es spiegelt nicht unbedingt die Leistung meiner Mannschaft wieder. Dies ist für mich aber ohnehin zweitrangig. Wichtiger sind die Erkenntnisse, die wir aus dem Test gewinnen". Fest zum Grefrather Kader gehören wird dabei der erst 19-jährige Verteidiger Till Schwarte, der Karel Lang während der beiden Vorbereitungsspiele überzeugte.

(F.L.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: GEG unterliegt beim zweiten Test in Ratingen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.