| 00.00 Uhr

Lokalsport
Gegen Iserlohn platzte der Knoten

Für das DNL-Team des KEV'81 gab es beim zweiten Testspiel gegen den Kölner EC mit 2:4 erneut eine Niederlage. Allerdings verkaufte sich das Team von Trainer Elmar Schmitz diesmal wesentlich besser als zuletzt beim 0:5. Nach einem torlosen ersten Drittel ging Köln zu Beginn des Mittelabschnitts in Führung und erhöhte danach noch auf 2:0. Der KEV steckte aber nicht auf und verkürzte durch Philipp Kuhnekath auf 1:2. Ein Strafzeit kostete Krefeld das nächste Tor zum 1:3. Danach war es Jan Schumacher, der nach einem gelungen Angriff zum 2:3 traf. 55 Sekunden vor der zweiten Pause nutzte Köln dann ein Getümmel vor dem Krefelder Tor zum 2:4, die letzten 20 Minuten blieben dann wieder torlos. Im Spiel gegen den Iserlohner EC platzte gestern beim KEV mit 7:2 endlich mal der Knoten. Krefeld hatte die Sauerländer jederzeit im Griff, allerdings ging es erst einmal mit 1:1 in die erste Pause. Danach klappte es auch mit den Toren, die unter anderem dreimal in Überzahl erzielt wurden.

(F.L.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Gegen Iserlohn platzte der Knoten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.