| 00.00 Uhr

Lokalsport
Grefrath beendet die Saison mit einer Spielabsage

Landesliga. Frauenfußball: Niersia Neersens Frauen unterlagen im ihrem letzten Saisonspiel mit 1:3 in Hilden-Nord.

Seit einem Monat steht fest, dass der SV Grefrath seine Frauenmannschaft nach dieser Saison aus der Landesliga abmelden wird. Das komplette Team hatte das mangels Nachwuchs im Club beschlossen und den Wechsel zum SV Vorst in der neuen Saison schon angekündigt. Doch die Ankündigung, die Saison aus Gründen der Fairness korrekt zu Ende zu spielen, hat nicht s geklappt. Das Spiel daheim gegen Bayer Wuppertal am gestrigen Sonntag wurde kurzfristig ohne Begründung abgesagt. Der Frauenmannschaft des SV Grefrath hätte man nach etlichen Jahren in der Niederrhein- und Landesliga einen korrekteren Abgang zugetraut, gerade weil auch in den Diskussionen um den Rückzug das Wort Wettbewerbsverzerrung des öfteren gefallen ist.

Der SV Neersen hingegen hat nicht unbedingt eine erfolgreiche Saison gespielt, doch bis zum letzten Spiel gekämpft und alles gegeben. Aber diese Tugenden reichten während der gesamten Saison nicht und auch nicht im letzten Saisonspiel beim 1:3 (0:3) in Hilden-Nord. Zu oft hatten die insgesamt drei Trainer in dieser Spielzeit kaum ausreichend Spielerinnen beisammen, um eine konkurrenzfähige Mannschaft auf das Spielfeld zu schicken. Gegen Hilden-Nord konnte Trainer Burkhart Ixkes auf dreizehn Spielerinnen zurück greifen, doch ein Punktgewinn ihm zum Saisonabschluss war ihnen nicht vergönnt.

Neersen verschlief völlig die erste Halbzeit und lag zur Pause mit 0:3 zurück. Im zweiten Anschnitt zeigte das Team sich kämpferisch und war klar besser. Aber es reichte nur zum Anschlusstreffer durch Beatrix Brüggen (76.).

(CN)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Grefrath beendet die Saison mit einer Spielabsage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.