| 00.00 Uhr

Lokalsport
Grefrath erwartet beim TV Anrath ein heißer Tanz

Handball-Landesliga. Die Turnerschaft Grefrath bringt die Konkurrenz in eigener Halle weiterhin zum Verzweifeln. Wer die Aufstiegsfavoriten aus Aldekerk und Dülken bei jeweils nur 19 Treffern hält, der hat sich die Chance auf den Durchmarsch in die Verbandsliga zweifellos redlich verdient. Nach dem grandiosen 31:19-Sieg im Verfolgerduell gegen Dülken ist die Ausgangsposition vor den letzten vier Partien der Saison vielversprechend, wenngleich sich die Turnerschaft in den nächsten beiden Wochen keinen Ausrutscher erlauben darf. Die Fallhöhe in den kommenden Vergleichen mit dem TV Anrath (Sa. 18 Uhr) und dem Schlusslicht Korschenbroich ist enorm. Zuletzt offenbarte der Aufsteiger in den Partien gegen die Teams aus der unteren Tabellenhälfte oftmals Konzentrationsschwierigkeiten. Die Grefrather müssen demnach vor allem im Kopf bereit sein und mit der gleichen Intensität agieren wie in den Spitzenspielen.

In Anrath wird der Favorit aller Voraussicht nach auf heftige Gegenwehr stoßen. Der TVA wird in der heimischen Leineweberhalle alles dransetzen, um kurz vor Toresschluss nicht doch noch einmal ernsthaft in den Abstiegskampf hineingezogen zu werden. Am letzten Spieltag versiebten die Anrather in Erkelenz (25:28) ihren ersten Matchball. Fünf Zählern bis zum letzten Rang sind zwar weiterhin beruhigend, und es ist gewiss nicht zwingend damit zu rechnen, dass Korschenbroich nun zum fulminanten Siegeslauf ansetzt, aber rein rechnerisch ist eben nicht alles sicher. Schon eine Niederlage am Samstag, bei einem gleichzeitigen Erfolg von Korschenbroich gegen Erkelenz, könnte spürbar mehr Würze in den Schlussakkord der Landesliga-Saison bringen. "Wir müssen wachsam bleiben, damit wir auf gar keinen Fall mehr in Bedrängnis geraten. Zwei Punkte gegen Grefrath wären da nicht schlecht", sagt Pressewart Heinz Frings.

(mcp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Grefrath erwartet beim TV Anrath ein heißer Tanz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.