| 00.00 Uhr

Lokalsport
Grefrath erwartet Mitaufsteiger LTV Wuppertal

Handball-Verbandsliga. Im Duell der Aufsteiger empfängt die Turnerschaft Grefrath am Samstag (18:15 Uhr, Schulzentrum Grefrath) die zweite Mannschaft des LTV Wuppertal. Beide Mannschaften profitierten im vergangenen Jahr von der Gründung der Regionalliga und stiegen als Zweitplatzierte in die Verbandsliga auf. Nun stehen sich die beide Mannschaften im direkten Duell gegenüber.

Beide Mannschaften überzeugten in der vergangenen Woche gegen etablierte Teams. Die Auswahl um Trainer Markus Knauf verlor zwar mit 25:31 gegen die Zweitvertretung der DJK Adler Königshof, präsentierte sich aber über weite Strecken im Spiel als die bessere Mannschaft. Der Gast aus Wuppertal punktete sogar gegen den TV Korschenbroich doppelt. "Es wird ein Spiel auf Augenhöhe", sagt Co-Trainer Michael Küsters.

Im ersten Spiel vor heimischer Kulisse wollen die Grefrather trotzdem gewinnen. Immerhin sind sie dort seit zwei Jahren ungeschlagen. Diese beeindruckende Serie will die Turnerschaft unbedingt ausbauen. "Zu Hause sind wir mit den Zuschauern im Rücken immer stärker gewesen", erklärt Küsters. Über ihre starke Abwehrarbeit und den daraus resultierenden Gegenstößen will die junge Grefrather Mannschaft den LTV Wuppertal schlagen.

Die Grefrather müssen allerdings auf beruflich bedingt auf Stefan Trienekens verzichten. In der vergangenen Woche glänzte er noch mit sieben geworfenen Toren. "Die Mannschaft wird seinen Ausfall kompensieren", ist sich Küsters sicher. Seinen ersten Einsatz bei den Gelben wird dafür Lukas Schmitz feiern, der von der HSG Krefeld zur TSG wechselte. "Wir kennen uns seit vielen Jahren und sind nun froh, dass Lukas bei uns spielt", sagt Trainer Markus Knauf.

(KG)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Grefrath erwartet Mitaufsteiger LTV Wuppertal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.