| 00.00 Uhr

Lokalsport
Grefrath reist zum Tabellenführer TV Aldekerk

Verbandsliga. Handball: Der Aufsteiger hat einen dicken Brocken vor der Brust - schlug sich im Hinspiel aber ziemlich gut. Von Marcel Püttmanns

Am vergangenen Wochenende war über weite Strecken genau das zu sehen, was die Turnerschaft Grefrath in den vergangenen Jahren immer auszeichnet hat. Energisch, temporeich und geradlinig schoss der Aufsteiger in die Verbandsliga den TV Jahn Hiesfeld aus der Halle (36:26) - und hätte sogar noch höher gewinnen können. Die Spieler genossen es sichtlich, endlich einmal nahezu in Bestbesetzung wirbeln zu dürfen. In gut zwei Wochen kann dann auch Torjäger Robert Heesen die Belastung nach seinem Mittelhandbruch kontinuierlich steigern.

Derart ansprechende Leistungen werden auch künftig vonnöten sein, denn das Programm in den kommenden Wochen hat es wahrlich in sich. Am Samstag (17.30 Uhr) geht die Reise zum Tabellenführer TV Aldekerk. Beide Teams lieferten sich in der jüngsten Vergangenheit einige heiße Duelle. Im ersten Aufeinandertreffen schnupperten die Grefrather lange Zeit sogar an einer Überraschung (27:29), führten zwischenzeitlich bereits mit neun Treffern, brachten die zwei Punkte letztendlich jedoch nicht über die Ziellinie.

"In Aldekerk wird es noch einmal ungleich schwerer. Die Mannschaft offenbarte im bisherigen Saisonverlauf kaum Schwächen, ist neuerdings ebenfalls in der Lage, das Tempo zu forcieren. Wir haben keinen Druck, wenngleich uns solche Big Points im Abstiegskampf natürlich sehr gut tun würden", sagt Trainer Markus Knauf.

Seinen Kollegen Michael Küsters erwartet zudem ein Vater-Sohn-Duell. Fabian Küsters wird gewiss zu den Aktivposten auf der gegnerischen Seite gehören. "Meinem Sohn würde ich selbstverständlich den Aufstieg mit Aldekerk gönnen. Am besten auf die Art und Weise, dass sie am Samstag die zwei Zähler entbehren können", schlägt der Übungsleiter einen Kompromiss vor.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Grefrath reist zum Tabellenführer TV Aldekerk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.