| 00.00 Uhr

Lokalsport
Grefrath verspielt in Halbzeit zwei Führung und Sieg

Verbandsliga. Nach dem miserablen Auftritt in Hiesfeld hatten die Verantwortlichen der turnerschaft Grefrath im Aufsteiger-Duell gegen den TV Aldekerk II auf eine angemessene Reaktion gehofft. Ihre Mannschaft holte auf dem Feld zwar zum Gegenschlag aus, wurde aber bei der knappen 27:29 (18:14) Heimniederlage nicht mit etwas Zählbarem belohnt wurde.

Dennoch präsentierte sich die Turnerschaft wieder von ihrer besseren Seite. Gerade in der Anfangsviertelstunde trumpften die Hausherren groß auf und führten zwischenzeitlich komfortabel mit 11:2. Alles schien in eigener Halle in gewohnten Bahnen zu verlaufen. Aber bereits Mitte des ersten Durchgangs agierten die Gäste wesentlich wirkungsvoller als zu Beginn. Vor allem über den Kreis setzte Aldekerk häufig Duftmarken. In der zweiten Hälfte nahmen die Fehler in der Grefrather Defensive zu, während die Gäste endgültig ihren Rhythmus gefunden hatten. Zahlreiche Zeitstrafen zerrten zudem an den Kräften der Turnerschaft. Somit entglitt den Gastgebern allmählich die Partie und Aldekerk glänzte in der entscheidenden Phase mit all seiner Routine. "Gegen den aktuellen Tabellenzweiten ist eine Niederlage gewiss keine Schande. Wir haben uns teuer verkauft, am Ende konnten wir leider nicht mehr zusetzen. Direkt nach dem Seitenwechsel hätten wir die Führung cleverer verteidigen müssen", resümierte Trainer Markus Knauf. Für die Grefrather geht es nach der zweiwöchigen Pause mit dem Gastspiel beim TSV Kaldenkirchen weiter.

Grefrath: Haupt - G. Heesen (9), R. Heesen (9), Terkatz, M. Leuf (2), Hüft (1), Trienekens (4), Rufatovic, Hilgers (2), Anstötz, Rademakers,

(MP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Grefrath verspielt in Halbzeit zwei Führung und Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.