| 00.00 Uhr

Lokalsport
Grefrather Eisschnellläufer mit NRW-Team erfolgreich

Eisschnelllauf. Beim 2. Wanderpokal der deutschen Eisschnelllauf-Gesellschaft (DESG) in der Gunda-Niemann-Stirnemann-Halle in Erfurt präsentierte sich das NRW-Team der 16 Eisflitzer mit ihren Trainern Toni Liebezeit und Christian Schwan in guter Form. Den Staffellauf und die Gesamtwertung beendete die NRW-Mannschaft auf Platz fünf. Wie schon in Dresden überzeugte die in der AK E2 startende Luna Driesch aus Grefrath mit dem besten Wochenendergebnis. Im Mehrkampf wie auch im Massenstart über zwei Runden stand sie ganz oben auf dem Siegertreppchen. Über alle Einzelstrecken (2 x 200m und 500m) ließ sie mit persönlichen Bestzeiten (PB) die Konkurrenz hinter sich.

Der in dieser Altersklasse über die gleichen Strecken startende Jesko Wrobel schaffte den Platz zwei im Mehrkampf (PB über beide Strecken) und einen deutlichen Sieg im Massenstart. Hier ging auch ein vierter Platz an Josh Schneidersmann (Mehrkampf: 8. über 200 m, PB), der im Schlusssport noch einmal alle sein Reserven mobil machte. Nach einem spannenden Wettkampf freute sich Saskia Püllen (AK C1) über zwei vierte Plätze.

Bei den gleichaltrigen Jungs verbuchte Tim Büschgens im Mehrkampf Platz vier und Rang fünf im Massenlauf. Beide bewiesen dabei auch wieder ihre besondere Stärke über die 500-Meter-Distanz. Weitere Platzierungen: Celina Coppeé (C1)11., Lara Schneidersmann (D2) 11. (PB über 300 m), Jonas Petereit (D2) 7. (PB über 300 m), Christian Hermans (D2) 9., Kaja Kowohl (D1) 11. (PB über 300m), Shawna Schrievers (D1) 13. und Tristan Giering (D1) 12.

(off)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Grefrather Eisschnellläufer mit NRW-Team erfolgreich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.