| 00.00 Uhr

Lokalsport
Guter Einstand für die CRC-Ruderer in Leipzig

Kempen. Beim ersten Test mit der Nationalmannschaft erzielten die CRC-Teilnehmer in Leipzig gute Ergebnisse.

Der Crefelder Ruderclub kann mit Zuversicht auf die kommende Saison blicken: Beim ersten Test mit der Nationalmannschaft in Leipzig avancierte Laurits Follert zum stärksten Riemenruderer und erzielte einen Traumwert auf dem Ruderergometer.

"Trotz der großen Anstrengung wusste ich, dass ich im Endspurt noch mehr herausholen kann, als ich mir vorgenommen habe", sagt Follert, der mit einer Zeit von 5:49 unter den magischen 5:50 Minuten blieb. Im Zweier belegte er bei der Langstrecke mit Partner Paul Schröter aus Berlin den fünften Platz.

Jonathan Rommelmann und Michaela Staelberg ruderten im Einer auf das Treppchen. Staelberg schlug ihren persönlichen Bestwert beim Ergometertest um fünf Sekunden. "Mit diesem Ergebnis kann ich mich für die A-Mannschaft anbieten," sagte Staelberg zufrieden. Die junge Ruderin, so eben erst aus der U23 in die Seniorenklasse aufgestiegen, hat hinter Annekathrin Thiele, gemeinsam mit Lisa Schmidla vom Crefelder Ruderclub Olympiasiegerin und mehrfache Weltmeisterin, den zweiten Platz erreicht. Jonny Rommelmann steigerte seine Bestzeit auf dem Ruderergometer erneut, nur Konstantin Steinhübel aus Würzburg war noch eine Sekunde schneller.

Marc Leske und Jakob Gebel hatten sich zusammen im Zweier ohne Steuermann mehr erhofft. Sie sind zweitschnellster U23-Zweier, haben den Sprung unter die besten A-Zweier aber nicht geschafft. "Wir hatten mit unseren technischen Problemen zu kämpfen", sagt Bugmann Gebel, der sich nun auf die Deutsche Kleinbootmeisterschaft in Essen konzentriert.

Lena Sarassa verbesserte sich auf dem Ruderergometer und unterstrich damit ihre Ambitionen in Richtung der U23 Nationalmannschaft. Im Zweier ohne Steuerfrau lief es mit Partnerin Sonja Schlösser aus Deggendorf noch nicht rund.

Lukas Geller fuhr mit Partner Leon Schandel aus Minden ein gutes Rennen und etablierte sich im Feld der U23. Jacob Schulte-Bockholt musste sich nach verbesserter Bestzeit auf dem Ruderergometer für Sonntag krankheitsbedingt abmelden. Pia Renner sicherte als Zehnte im Einer der U19 einen guten Startplatz für die Rangliste des DRV in Essen. Jan Renner, Joost Follert und Melissa Isen verbesserten sich auf dem Ruderergometer.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Guter Einstand für die CRC-Ruderer in Leipzig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.