| 00.00 Uhr

Lokalsport
Heimspiel für die Golf-Europameister

Lokalsport: Heimspiel für die Golf-Europameister
Martin Birkholz gewann erst vor wenigen Wochen den Titel als Deutscher Meister in der Altersklasse der über 50-Jährigen. Der Vize-Europameister 2017 in seiner Altersklasse gilt bei den NRW-Titelkämpfen als Top-Anwärter auf den Turniersieg. FOTO: dgv
Golf. Golf: Der Krefelder Golfclub mit Sitz am Eltweg in Linn ist am Wochenende Austragungsort für die NRW-Meisterschaften der Altersklassen ab 50 Jahren. Mit-Titelfavoriten sind die beiden Krefelder Martin Birkholz und Susanne Lichtenberg.

Am kommenden Wochenende vom 5. und 6. August haben Martin Birkholz und Susanne Lichtenberg ein echtes Heimspiel zu absolvieren. Die beiden Krefelder, die für den Krefelder Golfclub spielen, gehen dann bei den NRW-Meisterschaften in der Altersklassen ab 50 Jahren als Mit-Favoriten auf den Titel an den Start - zumal das Turnier sozusagen ein Heimspiel ist: Ausrichter ist der Stammverein der beiden, und gespielt wird auf der schmucken Anlage am Eltweg in Linn. Der Eintritt ist an allen Turniertagen frei.

Susanne Lichtenberg und Martin Birkholz hatten jüngst bei den Europameisterschaften der Senioren den Sprung auf das Siegerpodest geschafft. Lichtenberg kämpft sich am Finaltag ins Stechen und holt sich gegen die spanische Titelverteidigerin nervenstark den Titel.

In der Herrenkonkurrenz ging Martin Birkholz als einer der aussichtsreichsten deutschen Kandidaten ins Rennen. Der Krefelder, der 2015 und 2016 Internationaler Deutscher Amateurmeister AK 50 wurde und jüngst auch zum Deutschen Meister der AK 50 gekürt wurde, lag nach der ersten Runde der EM mit 75 Schlägen auf dem schwierigen Platz auf der zehnten Position. Nach dem zweiten Spieltag hatte sich Birkholz mit einer Par-Runde auf den dritten Rang verbessert. In der Finalrunde sammelten die Konkurrenten immer wieder Schlagverluste, während Birkholz sich zahlreiche Birdiechancen erarbeitete und es schaffte, mit einem Birdie-Bogey-Birdie-Finish die Runde unter Par zu beenden, so dass er noch die Silbermedaille in Empfang nehmen konnte.

Die beiden Favoriten aus Krefeld treffen auf dem heimischen Platz auf die besten Spieler des Landes. Bei den Herren sind darunter als bestes Handicap im Feld Christian Sommer vom GC Hubbelrath, und auch die Bochumer Ulrich Schulte, Christian Schabram und Andreas Braatz zählen zum Kreise der Titelaspiranten. Ekkehart H. Schieffer vom Westfälischen GC Gütersloh wird ebenfalls unter den Teilnehmern sein und hat zuletzt bei der Internationalen Deutschen Amateurmeisterschaft der AK 50 in Bad Ems seine gute Form unter Beweis gestellt, als er sich den Titel mit acht Schlägen Vorsprung sicherte. Der Präsident des Golfverbandes NRW ist in der AK 50 auch in NRW der Titelverteidiger.

Bei den Damen ist die Titelverteidigerin in Krefeld ebenfalls am Start: Klaudia Müller vom GC Mülheim/Ruhr hatte 2016 die Goldmedaille gewonnen. Vom gastgebenden Krefelder GC sind neben den heißen Titelaspiranten noch Desiree Spandau, Claudia Pastoors, Kai Daube, Carsten Schapmann, Norbert Kopecky, Gerd Schroeder-Finckh, Norbert Weber und Adrian Wolff am Start.

Der Krefelder GC selbst wurde 1930 gegründet und zählt zu den Traditionsclubs in Deutschland. Der heutige Platz wurde 1940 eröffnet und von den Golfplatz-Architekten Karl Hoffmann und Bernhard von Limburger gebaut. Der alte Baumbestand beeindruckt und macht die flache Anlage des Krefelder GC zu einem der schönsten Parkland-Plätze Deutschlands - sagt der Club von sich selbst. Der Platz war über 20 Mal Austragungsort von nationalen und internationalen Meisterschaften und Länderspielen sowohl für Amateure als auch für Professionals. Vier Mal gewann der KGC den Clubpokal von Deutschland, also die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft. Dreimal gewann die Seniorenmannschaft des Krefelder GC den Mannschaftstitel auf nationaler Ebene.

Der Platzrekord steht seit 1967 bei 63 Schlägen. Damals wurde die Offene Deutsche Meisterschaft in Krefeld ausgetragen, und Donald Swaelens erzielte diesen Fabelscore. Den Platzrekord für Amateure hält Martin Birkholz mit 65 Schlägen. Birkholz unterschrieb diesen Score im Zuge der NRW Jungsenioren-Mannschaftsmeisterschaften 2012, als er noch für den GLC Schmitzhof angetreten war.

(oli)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Heimspiel für die Golf-Europameister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.