| 00.00 Uhr

Lokalsport
Heiner Schiergen überragend bei Kühnens Turnier für Junge Pferde

Lokalsport: Heiner Schiergen überragend bei Kühnens Turnier für Junge Pferde
Matthias Bouten auf Madonna ging bei der Preisverleihung beim Turnier der Jungen Pferde leer aus. FOTO: Lammertz
Reiten. Der Krefelder Dressurreiter gewann drei Kategorien. Auch Annabel Frentzen holte fünf Podestplätze. Von Paul Offermanns

Der Dressurreiter Heiner Schiergen, Deutscher Meister der Berufsreiter, trumpfte beim Junge-Pferde-Turnier auf der Reitsportanlage Kühnen mächtig auf. Das Turnier bietet jungen Pferde eine Plattform, um ihr Talent bzw. ihre Veranlagung zu zeigen. "Reiter aus Israel, Spanien, Norwegen, Neuseeland, Großbritannien, Belgien, den Niederlanden und Polen sind Beweis für die von Jahr zu Jahr größer werdende Attraktivität unseres Turniers", sagte der für die Presse zuständige Axel Gohl.

Heiner Schiergen wurde mit Damon´s Classic, Daley Thompson und Damon´s Dejaron zum Seriensieger dieser Veranstaltung, von der er selber sogar sagt: "Viele junge Pferde, die man bei diesem Turnier sieht, werden bald auch in Warendorf beim Bundeschampionat eine entscheidende Rolle spielen." Da er mit Fantastic Snoop-Dog und Dolce Vita und Van Helsing noch drei weitere tolle Pferde vorstellte, war der Namen Schiergen in den Siegerlisten fast in jeder Dressurprüfung zu finden. Drei Siege, zwei zweite und drei dritte Plätze waren der verdiente Lohn für den Krefelder Lokalmatador. Er schaffte den Doppelsieg in der S-Dressur der siebenjährigen Pferde mit Daley Thompson mit 74,460 Prozentpunkten vor seinem Damon's Dejaron mit 72,523.

Er verwies dabei Lisa Lindner (RFV Hünxe) mit Quotenkönig (68,333) auf Platz drei. Sie hatte mit Isabell Werth der vielfachen Olympiasiegerin und Weltmeisterin einen berühmten Coach an ihrer Seite. "Heute war ein Supertag für mich. Meine Pferde sind alle gut gelaufen. Ich konnte mit ihnen das bisher im Winter Gelernte ganz toll umsetzen", sagte Schiergen.

Mit diesen Pferden war er im vergangenen Jahr schon beim Bundeschampionat in Warendorf gewesen. Mit Damon'Äs Dejaron hatte er sogar die Bronzemedaille geholt. Er fand: "Das ist für die Pferde ein weiterer Sprung zur S-Klasse." Er stellte dann auch noch mit Freude fest: "Das ist ohnehin ein Hammer, die Qualität der Siebenjährigen war besser als bei den Achtjährigen."

Da holte Stefanie Wolf (RV Krüstenhof) den Sieg mit For Comtess Royal (71,487) vor Schiergen mit Fantas Snoop-Doy (71,216) auf Platz zwei. Die Konkurrenz für Schiergen war bei diesem Turnier keine leichte. Die Krefelder B-Kader-Reiter Annabel Frenzen (RV Lenzenhof) verbuchte einen Sieg (wobei Heiner Schiergen Dritter wurde), drei zweite Plätze und einen dritten Rang.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Heiner Schiergen überragend bei Kühnens Turnier für Junge Pferde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.