| 00.00 Uhr

Lokalsport
HSG Krefeld siegt klar im Derby

Lokalsport: HSG Krefeld siegt klar im Derby
Marcel Görden war gegen den TV Korschenborich sechs Mal erfolgreich. FOTO: Thomas Lammertz
Dritte Liga. Handball: Die Eagles bezwangen den TV Korschenbroich deutlich mit zehn Toren Differenz. Damian Janus schied mit einer Schulterverletzung aus. Von Sven Schalljo

Mit einer insgesamt souveränen Leistung feierte die HSG Krefeld am Samstagabend einen ungefährdeten 33:23 (16:13)-Heimerfolg gegen den TV Korschenbroich. Den ersten Impuls setzte aus Krefelder Sicht vor 659 Zuschauern Abwehrstratege Damian Janus, der einen Pass abfing und per Gegenstoß zum frühen 1:0 traf. Die Hausherren legten schnell nach und führten nach fünfeinhalb Minuten mit 5:0. Erst nach genau zehn Minuten ließen sie den ersten Gegentreffer zum 8:1 zu. Auch danach blieben die Eagles dominant und beherrschten weiter das Geschehen. Nach knapp einer Viertelstunde mussten sie einen Rückschlag hinnehmen, als der bis dahin starke Damian Janus mit einer Schulterverletzung in die Kabine ging. In Gerrit Kuhfuss (krank) und den Langzeitverletzten Maik Schneider, Michel Mantsch und Hannes Hombrink fehlten ohnehin schon wichtige Akteure. Und tatsächlich brachte es einen schweren Bruch ins Spiel der Krefelder, die fast neun Minuten lang kein Tor mehr erzielten und einen 1:8-Lauf hinlegten. So schmolz der komfortable Vorsprung zwischenzeitlich auf zwei Tore zusammen. Mit 16:13 ging es schließlich in die Halbzeit.

Die Konzentration kehrte auch nach der Halbzeit nicht zurück, und gleich dreimal in Folge verwarfen die Eagles bei Tempogegenstößen freistehend. Etwa nach sechs, sieben Minuten agierten die Hausherren dann wieder konzentrierter und bauten in der Folge den Vorsprung auch ohne große Mühe auf sieben Tore aus (24:17,45. Minute). Echte Derbyatmosphäre aber kam nicht auf. Dafür waren die Spielstärken beider Teams zu unterschiedlich. Und so plätscherte das Spiel über weite Strecken dahin. Dennoch bauten die Hausherren ihre Führung sukzessive aus, da der Gast selbst im Angriff zumeist fahrig agierte und die Deckung der Schwarz-Gelben jetzt wieder wesentlich besser stand. Erst in der 54. Minute erzielte Korschenbroich per Siebenmeter den 20. Treffer. Zu diesem Zeitpunkt hatte die HSG bereits 29 Mal eingenetzt. Als dann in der 59. Minute Timo Heuft das 32:22 erzielte, hatten alle HSG-Feldspieler getroffen. Am Ende stand ein klarer 33:23-Erfolg der HSG, deren bester Werfer Simon Ciupinski mit sieben Toren war. "Ich hoffe, dass Damian Janus nicht lange ausfällt. Die Verletzung hat uns zurückgeworfen. In der zweiten Halbzeit haben wir zu viele Chancen vergeben, aber insgesamt haben wir dann besser in der Deckung gestanden", zeigte sich Olaf Mast trotz des Sieges ob der Verletzung nicht eben glücklich.

HSG: Ruch, Nippes, Köß - Schiffmann (2), Goerden (6), Vonnahme (1), Reinarz (4/4), Gentges (2), Liesebach (3), Zimmermann (6), Ciupinski (7), Janus (1), Heuft (1)

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: HSG Krefeld siegt klar im Derby


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.