| 00.00 Uhr

Lokalsport
HSG Krefeld trifft auf den Tabellenvierten

Lokalsport: HSG Krefeld trifft auf den Tabellenvierten
Bei der HSG Krefeld hat sich Linkshänder Maik Schneider (Nr. 13) zu einem wichtigen Torgaranten im Team der Schwarz-Gelben entwickelt. In dieser Woche verlängerte der 23-Jährige seinen Vertrag um ein Jahr. FOTO: Thomas Lammertz
Dritte. Handball: Am Samstag gastiert die Zweitvertretung der GWD Minden II in der Sporthalle Königshof, die sich bis auf den vierten Platz vorgearbeitet hat. Kreisläufer Marcel Gördens fällt für das Spiel nach einer Daumenverletzung vorerst aus. Von Heinrich Löhr

liga Für die Handballer der HSG Krefeld steht am Samstag in der Weststaffel der Dritten Liga ein weiteres schweres Heimspiel an. Um 19.30 Uhr gastiert die Zweitvertretung von GWD Minden an der Johannes-Blum-Straße. Deren erste Mannschaft belegt aktuell den zweiten Platz in Liga zwei, hat beste Chancen auf eine Rückkehr in Liga eins. Nicht weniger schlecht steht Mindens Zweitvertretung dar, das Nachwuchsteam hat sich still und heimlich auf Platz vier der Tabelle vorgearbeitet.

"Die Ergebnisse der Mindener - Sieg gegen den Dritten Leichlingen , unglücklicher Punktverlust gegen Tabellenführer Fredenbeck - sprechen für sich", gibt HSG-Trainer Olaf Mast einen Einblick in seine Einschätzung des kommenden Gegners. Mast weist zudem auf die nur von diesem Gegner praktizierte 3-2-1-Deckung hin, auf die es sich einzustellen gilt. "Diese Form der Abwehr erfordert vom Gegner eine hohe Laufbereitschaft, die wir an den Tag legen werden müssen", sagt Mast weiter. Nach den beiden überzeugenden Siegen im Jahr 2016 - mit zehn Toren Unterschied zu Hause gegen Varel-Friesland, mit sieben in Neuss - hat der Trainer ein Etappenziel ausgegeben. "Bis Karneval ungeschlagen bleiben", lautet es schlichtweg. Sollte die Mannschaft dieses Erreichen, winken ihr - aber natürlich auch dem Trainerteam - über das spielfreie Karnevalswochenende einige trainingsfreie Tage. "Ich glaube, dass die Mannschaft das dann auch verdient hätte", sagt Mast. Für ihn ist dies keine Maßnahme, die zur Förderung der Motivation zwingend ist, sondern echte Belohnung. Wer genau beim Gegner am Samstag auflaufen wird, ist bei Zweitvertretungen selten im Vorfeld klar. Durch die Ligapause wegen der Europameisterschaft wären sogar für die Zweitvertretung spielberechtigte Akteure der ersten Mannschaft vorstellbar. Angesichts des guten Tabellenplatzes der Mindener in der Dritten Liga, die sicher die Klasse halten werden, geht Mast hiervon aber nicht aus. Der wird bei seiner Mannschaft aber mit Sicherheit auf Marcel Görden und damit auf einen wichtigen Spieler verzichten müssen. Der Kreisläufer hatte sich in Neuss eine Daumenverletzung zugezogen. Eine für gestern angesetzte MRT-Untersuchung sollte Klarheit über die Schwere der Verletzung bringen. Sollte gar ein operativer Eingriff erforderlich werden, droht Görden für Monate auszufallen. Reicht eine konservative Behandlung, redet man auch noch über Wochen. Auch von daher kommt das spielfreie Karnevalswochenende, das der Partie gegen Minden II folgt, gerade Recht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: HSG Krefeld trifft auf den Tabellenvierten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.