| 00.00 Uhr

Lokalsport
HSV reist zum Spitzenreiter

Bundesliga. Rollhockey: Die Hülser setzen in Herringen auf ihre Außenseiterrolle.

Mit einem deutlichen 7:2-Heimsieg gegen Valkenswaard hat der Hülser SV in der Vorwoche Selbstvertrauen getankt und ganz wichtige drei Punkte geholt. Nun müssen die Hülser beim Spitzenreiter, dem SK Germania Herringen, antreten. Die Partie wird am Samstag, 14. November, in der Herringer Glück-auf-Halle ausgetragen und um 18 Uhr angepfiffen. Herringen ist als einer der heißesten Anwärter auf den Titelgewinn in die Saison gegangen.

Nach dem Doublegewinn 2014 musste sich der SKG in diesem Frühjahr sowohl im Pokal als auch in der Meisterschaft mit der Silbermedaille zufrieden geben. In die neue Saison ist Herringen ebenfalls erfolgreich gestartet und grüßt wieder von der Tabellenspitze. Zudem stellt Germania die gefährlichste Offensive der Liga. In der Vorwoche gab es jedoch eine überraschende 4:7-Heimniederlage gegen das bisherige Schlusslicht SC Bison Calenberg.

Der HSV kann somit durchaus hoffnungsvoll nach Herringen reisen und vielleicht für den nächsten Coup sorgen. Es bleibt abzuwarten, wie der favorisierte Gegner auf den jüngsten Rückschlag reagiert. Die Mannschaft von Trainer José Anacleto kann in jedem Fall befreit aufspielen, zumal sie bereits jetzt mehr Punkte gesammelt hat als in der gesamten Vorsaison. Verzichtet werden muss auf Niklas Kluschewski.

(LS)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: HSV reist zum Spitzenreiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.