| 00.00 Uhr

Lokalsport
HSV will den Abwärtstrend stoppen

Rollhockey/Bundesliga. Vor zwei Wochen hatte der Hülser SV zwei bittere Niederlagen einstecken müssen. Diese Rückschläge sind inzwischen verdaut. Nach einem spielfreien Wochenende kommt es heute um 18 Uhr zum Heimspiel gegen den RSC Darmstadt in der Bonhoeffer-Halle.

Die Darmstädter reisen ebenfalls mit einer Enttäuschung im Gepäck an. Vor Wochenfrist scheiterten die "Krokodile" im internationalen CERS-Cup nur knapp gegen das favorisierte Team aus Pieve (Italien). Nach einem furiosen 6:3-Sieg im Heimspiel fehlte dem RSC beim Rückspiel, das 2:6 endete, nur ein Tor zum Weiterkommen. In der Liga hat Darmstadt einen soliden Saisonstart hingelegt und belegt den fünften Platz. Daher sind die Ambitionen, zur Spitzengruppe der Liga aufzuschließen, sehr groß. Die Hülser sind durch die jüngsten Niederlagen auf Platz neun zurückgefallen und hatten zuletzt vor allem in der Abwehr große Probleme. Jetzt will man gegen Darmstadt wieder einen der überzeugenden Heimauftritte wie bei den Erfolgen über Remscheid und Valkenswaard zeigen, um in der Tabelle den zuletzt verlorenen Boden wiedergutzumachen. Der HSV hat auf jeden Fall den Vorteil, dass er sich zuletzt voll auf diese Begegnung konzentrieren konnte. Zum einen hatten die Hülser eine Woche spielfrei, zum anderen muss der RSC bereits am Sonntag in Iserlohn antreten, während für die Hülser kein Doppelspieltag bevorsteht.

(LS)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: HSV will den Abwärtstrend stoppen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.