| 00.00 Uhr

Lokalsport
HTC Blau-Weiß freut sich auf Aachen und die Party mit Fans

Lokalsport: HTC Blau-Weiß freut sich auf Aachen und die Party mit Fans
Wenn alles nach Plan läuft, steht der Argentinier Federico Coria am Sonntag vor seinem Debüt für Blau-Weiß. FOTO: Blau-Weiß
Bundesliga. Tennis: Sonntag steigt im Stadtwald das letzte Heimspiel.

Wenn sich am kommenden Sonntag der Bundesliga-Vorhang 2017 im Krefelder Stadtwald schließt, dann wollen Spieler und Verantwortliche des HTC Blau-Weiß wie im Vorjahr auf dem SWK-Centercourt mit den Fans auf eine gelungene Saison anstoßen. Dazu würde natürlich zuvor ein Heimsieg gegen den TK Kurhaus Aachen glänzend passen. "Das ist ein schwerer Gegner, der immer versucht, seine besten Leute aufzubieten, selbst wenn es nur noch um die goldene Ananas geht", sagte gestern HTC-Teamchef Olaf Merkel an seinem 65. Geburtstag. So werden die Gäste zum Beispiel mit dem Belgier Steve Darcis (ATP 60) einen ihrer Spitzenspieler mit an den Niederrhein bringen. Das stand bereits gestern fest. Aber auch der "Mister Tennisbundesliga" der Seidenstadt will alles daran setzen, dass sein Team dem Favoriten das Leben schwermachen kann. Denn wenn alles nach Plan läuft, könnten die Blau-Weißen nach ihrem letzten Spiel am Sonntag in einer Woche beim TC Weinheim als Vize-Meister für Furore sorgen.

Gut möglich, dass am Sonntag der Aachener Darcis gegen seinen für Krefeld spielenden Landsmann Arthur de Greef das Spitzeneinzel des Tages bestreitet. Fest eingeplant hat Merkel auch den Spanier Ruben Ramirez-Hidalgo, Federico Gaio und Federico Coria, der dann sein Debüt für den HTC geben wird. Möglich, dass auch Inigo Cervantes anreist, der ab Montag in Meerbusch bei einem Challenger-Turnier aufschlägt.

(hgs)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: HTC Blau-Weiß freut sich auf Aachen und die Party mit Fans


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.