| 00.00 Uhr

Lokalsport
HTC Blau-Weiß: Jürgen Melzer kommt im nächsten Jahr wieder

Bundesliga. Tennis: Der Krefelder Bundesligist gewann gestern das Saisonfinale gegen den TC BW Neuss vor 1200 Zuschauern mit 5:1. Freibier auf dem Center-Court Von H..-G. Schoofs

Mit einem überzeugenden 5:1-Heimsieg über den Niederrhein-Rivalen TC Blau-Weiß Neuss beendete der HTC Blau-Weiß Krefeld gestern im Stadtwald die Bundesliga-Saison 2016. Wie versprochen, boten die Gastgeber den 1200 Zuschauern beim Finale erneut einen tollen Tennistag. Höhepunkte waren die Auftritte der Weltklassenspieler Paolo Lorenzi und Jürgen Melzer. Nach dem letzten Ballwechsel des Tages lud der HTC die Zuschauer auf dem SWK-Center-Court zu einem Umtrunk mit Freibier ein und ließ die erneut erfolgreiche Spielzeit ausklingen. Dabei richtete Jürgen Melzer ein paar Worte an die Zuschauer und sorgte damit bei den Verantwortlichen und Fans der Krefelder für Gänsehaut: " Es ist immer großartig, hier zu spielen. Der Teamgeist ist sehr gut." Der Österreicher versprach schon zuvor, dass er auch im kommenden Jahr wieder an der Hüttenallee aufschlagen werde. Er hatte den Tennistag im Stadtwald mit dem Duell gegen den Neusser Tom Schöneberg mit einem souveränen Zweisatzsieg eröffnet.

Nicht ganz so gut lief es an Position vier für Antal van der Duim. Der Niederländer vergab gegen den Neusser Clinton Thomson nach verlorenem ersten Satz im zweiten Durchgang zwei Satzbälle und musste sich am Ende im Tiebreak trotz einer 2:1-Führung geschlagen geben. Ohne Probleme baute Federico Gaio mit einem Zweisatzsieg über Maximilian Dinslaken die Krefelder Führung auf 2:1 aus.

Im Spitzeneinzel des Tages dauerte es einige Zeit, ehe sich Paolo Lorenzi nach seinen Hartplatz-Auftritten beim olympischen Turnier in Rio wieder an den Sandplatz gewöhnt hatte. Im ersten Satz musste er sich gegen Jeremy Jahn nach einem schnellen 0:3-Rückstand mit 5:7 geschlagen geben. Danach wurde der Italiener immer besser und entschied den zweiten Durchgang klar für sich. Im Match-Tiebreak ließ er dann nichts mehr anbrennen. Mühelose setzten sich anschließend die beiden Doppel der Krefelder durch, die in der Abschlusstabelle Platz sechs belegen.

Deutscher Meister wurde der Gladbacher HTC, der das "Endspiel" gegen Vize-Meister TK Kurhaus Aachen überraschend deutlich gewann. Neben Blau-Weiß Neuss steigt Aufsteiger TC Bruckmühl-Feldkirchen direkt wieder ins Unterhaus der Bundesliga ab. Die beiden Aufsteiger stehen ebenfalls schon fest. Im Norden gelang dem Bremerhavener TV ohne Verlustpunkt die Rückkehr in die Bundesliga. Im Süden holte der TC Weinheim 1902 den Titel.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: HTC Blau-Weiß: Jürgen Melzer kommt im nächsten Jahr wieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.