| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hüls muss zum Gipfeltreffen nach Kaldenkirchen

Kreisliga A. Fußball:Der TSV Bockum erwartet schon heute Abend in einer vorgezogenen Begegnung den SC Viktoria Krefeld. Von Werner Fuck

Magere 18 Zählern lagen im letzten Dezember unter dem Weihnachtsbaum des TSV Bockum, und vieles sprach für eine ganz schwere Restsaison. Aber Verantwortliche und Team blieben besonnen, ergänzten sich personell klug und haben mittlerweile schon 40 Punkte auf dem Konto. Da spricht am Prozessionsweg vor der vorgezogenen Partie heute Abend gegen den SC Viktoria Krefeld niemand mehr vom Kampf um den Klassenerhalt. Ganz anders ist das beim Gegner, für den jeder weitere Rückschlag, wie vor vier Tagen in letzter Sekunde in Vorst, die Lage noch mehr zuspitzen würde. Mit Oldtimer Zoran Djordjevic haben die Gäste übrigens einen neuen (alten) Akteur im Kader.

Morgen reist dann Schlusslicht BV Union Krefeld, dass in diesem Jahr nur gegen Amern II ein kleines Erfolgserlebnis hatte (1:1), zu Rhenania Hinsbeck, wo nach einem unerklärlichen Hoch auch wieder der Alltag eingekehrt ist. Aber bei einem weiteren "Dreier" hätten die Grenzler auch die 40 Punkte, die überall als die magische Grenze zum Klassenverbleib angesehen werden, geschafft. Verzichten müssen die Unionisten auf Marlon Seval, der nach zwei Ampelkarten zuletzt direkt Rot sah.

Im Gipfeltreffen zwischen Verfolger TSV Kaldenkirchen und Spitzenreiter Hülser SV dürfen die Platzherren nicht verlieren, wenn sie nicht vom dahinter lauernden Dülkener FC, der gegen den SV St. Tönis nichts anbrennen lassen will, überflügelt werden wollen. Die Chancen des TSV stehen aber nicht so schlecht, denn die Hülser müssen mit Christian Voss (fällt nach Schulter-OP lange aus) und Stefan Evertz (Bandscheibenprobleme) ihre beiden Torjäger ersetzen. Gesperrte Spieler, nämlich Jan Platen und Max Wolters, fehlen auch Preussen Krefeld in der Partie beim SC Schiefbahn. Beide überzeugten zuletzt nicht, was sicherlich auch damit zu tun haben kann, dass etwas die Anspannung raus ist, auch wenn die 40-Punkte-Grenze noch nicht erreicht ist. Ein ganz wichtiges Heimspiel steht der Oedter Borussia ins Haus, denn sie empfängt die auf dem vorletzten Rang liegende Zweite des SC Waldniel, die allerdings einigen Gerüchten nach für den Rest der Saison Akteure aus der Ersten als Verstärkung dazu bekommen soll. Unbedingt Punkte brauchen auch die St. Huberter, wobei die in der Auseinandersetzung mit dem SV Vorst, der in diesem Jahr davon schon 24 holte, kaum Besserung zu erwarten ist. Die Bockumer gastieren drei Tage nach der Viktoria-Partie bei der Fischelner Zweiten, die vergangenen Sonntag trotz des Fehlens von sechs Spielern, fünf sind nun wieder dabei, einen "Dreier" landete und dadurch kaum noch in Probleme geraten sollte. Anders, sogar ganz anders, ist das bei der Anrather Viktoria, die ohne den gesperrten Sven Miesen den so respektabelen Aufsteiger TuS Gellep empfängt, der frei von der Leber aufspielen kann. Dagegen hat das Kempers-Team natürlich erheblichen Druck. Dies ist bei Viktoria Krefeld nach der Begegnung heute Abend am Sonntag nicht anders, wenn die Zweite des VSF Amern am Schroersdyk zu Gast ist. Nur darauf zu hoffen, dass die Mannschaften, die zur Zeit noch schlechter platziert sind, erneut Federn lassen, könnte böse ins Auge gehen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hüls muss zum Gipfeltreffen nach Kaldenkirchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.