| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hülser SV erwartet den Tabellenführer

Lokalsport: Hülser SV erwartet den Tabellenführer
Der BV Union Krefeld (weißes Trikot) empfängt am Sonntag den TSV Bockum, der sich inzwischen schon auf Platz vier vorgearbeitet hat. FOTO: Fupa
Kreisliga A. Fußball: Der Druck beim BV Union Krefeld vor dem Heimspiel gegen Bockum wird größer. SV Grefrath ist gegen St. Tönis favorisiert, und Schlusslicht TuS St. Hubert steht vor einem Negativjubiläum. Von Werner Fuck

Das Spiel der Spiele steigt an diesem Wochenende in Hüls, wenn die dortigen Grünhemden, die bei noch zwei weniger ausgetragenen Partien noch bestens im Aufstiegsrennen liegen, auf den Spitzenreiter SSV Strümp treffen. Zur Jahresfrist sah es so aus, als sollte die Radmacher-Auswahl auf dem Weg zum direkten Wiederaufstieg nicht aufzuhalten sein. Mittlerweile sprechen Kenner der SSV-Szene von einer Krise, was auch leicht an der Punktausbeute in 2015 abzulesen ist. Aus den letzten vier Begegnungen gab es ganze drei Zähler. Für die Platzherren um ihren Goalgetter Stefan Evertz also eine gute Möglichkeit, sich näher an die Strümper heran zu schieben. Schon bis auf Platz vier vorgearbeitet hat sich der TSV Bockum. Wäre da nicht die schwache erste Serie gewesen, könnte die Reucher-Truppe auch mit ganz vorne stehen. Nun geht es im Derby zum BV Union Krefeld, der in der Rückrunde genau den umgekehrten Weg eingeschlagen hat. Die letzten fünf Spiele wurden allesamt in den Sand gesetzt. Da sind alle Verantwortlichen heilfroh, dass nach abgelaufenen Sperren die Torjäger Pascal Reintjes und Patrick Leenen, die im Sommer vom Nachbarn CSV Marathon kamen, wieder spielberechtigt sind.

Ein große Frage ist, wie es mit dem OSV Meerbusch weitergeht. Nach den zahlreichen Wintereinkäufen hatte jeder mit einem Durchstart in Richtung Aufstiegsplätze gerechnet. Aber es hagelte Pleite auf Pleite (zuletzt gar 1:8) und in Sachen Disziplin, abzulesen an den vielen Platzverweisen, besteht erheblicher Gesprächsbedarf. Nun geht es zur abstiegsbedrohten Anrather Viktoria, die kürzlich nicht unerwartet bei Fischeln II verlor, zwei Spieler ihrem Team aber einen Bärendienst erwiesen. Bei Anrath mussten Fatih Polat und Sven Schmitz mit Ampelkarten vorzeitig zum Duschen und müssen einmal aussetzen. Als eine Art Wundertüte präsentierte sich zuletzt der SV Thomasstadt Kempen. Nach zwei ansehnlichen Vorstellungen über Ostern war vergangenen Sonntag gegen Brüggen wieder absolut der Wurm drin. So wird es ganz schwer, in der Endabrechnung über dem Strich zu liegen. Die Chance, sich zu rehabilitieren, bietet sich nun in Kaldenkichen, wo aber bekanntlich die Trauben immer noch sehr hoch hängen.

Dank Treffer am Fließband von Daniel Obst herrscht beim SV Grefrath, der Witterung angepasst, vornehmlich Sonnenschein. Mit St. Tönis kommt nun ein Gegner, der es bisher einfach an Kontinuität vermissen ließ. Allerdings muss man mit zahlreichen jungen Akteuren auch viel Geduld haben. Zwei Unentschieden und 19 Niederlagen stehen für die St. Huberter bisher zu Buche. Erstaunlich ihre Moral, sich bei der Situation Woche für Woche wieder neu zu motivieren. Vieles spricht dafür, dass es im Heimspiel gegen Boisheim die zwanzigste Schlappe gibt. Dann wäre ein Negativjubiläum der besonderen Art perfekt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hülser SV erwartet den Tabellenführer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.