| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hülser SV unterliegt Cronenberg

Rollhockey-Bundesliga. Der Hülser SV hat in der Rollhockey-Bundesliga weiterhin einen schweren Stand. Beim bislang noch sieglosen RSC Cronenberg gingen die Krefelder mit 0:7 (0:3) buchstäblich baden. Allerdings machte es das Team aus der Seidenstadt Krefeld den Bergischen nicht leicht, wenngleich am Ende das Resultat eindeutig war.

Vor allem HSV-Keeper Marcel Hass machte den Gastgebern das Leben schwer und verhinderte mit vielen guten Reaktionen immer wieder den Führungstreffer der dominanten Cronenberger. Die hatten zwar das Spiel im Griff, konnten aber nicht immer verhindern, dass mal ein Gästespieler gefährlich entwischte. Fynn Hilbertz im RSC-Gehäuse sorgte aber souverän dafür, dass der HSV nicht seinerseits das 1:0 erzielte.

Bis kurz vor der Pause mussten die heimischen Fans letztlich warten, ehe der Knoten platzte - und dann gleich deutlich: Jordi Molet (21.), Niko Morovic (21.) und Kay Hövelmann (23.) sorgten binnen weniger Augenblicke endlich auch für einen nummerischen Beweis der Löwen-Übermacht.

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel legte Sebastian Rath ein Doppelpack nach (26./30.), womit frühzeitig alles klar war. Die Hausherren spielten nun clever die Zeit aus, kamen durch Niko Morovic (42.) und Mats Trimborn (48.) zudem noch zu zwei weiteren Torerfolgen.

(TG/oli)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hülser SV unterliegt Cronenberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.