| 00.00 Uhr

Lokalsport
Josef Cherfi sieht den VfR Fischeln auf sehr gutem Weg

Fußball-Oberliga. Nach sieben Spieltagen kann sich die Bilanz des VfR Fischeln sehen lassen. Hinter den Top-Favoriten Velbert und Uerdingen sowie der erneut stark auftretenden SpVgg. Schonnebeck mischen die Grün-Weißen weiterhin kräftig im oberen Tabellendrittel mit. Ein Grund für den glänzenden Start ist das verbesserte Defensivverhalten. Sieht man von den drei Gegentoren gegen Baumberg ab, kassierte der VfR in sechs Spielen lediglich vier Treffer.

Dass die Offensive um den fünffachen Torschützen Kevin Breuer immer für einen Treffer gut ist, ist nichts Neues. Neu ist allerdings, dass der VfR - so wie zuletzt in Bocholt - bei geringerer Chancenvielfalt effektiver daher kommt. Trainer Josef Cherfi freut sich über die positive Entwicklung. Nicht zuletzt ist der Aufwärtstrend auch das Ergebnis seiner Arbeit und der seiner Assistenten. Gleichzeitig tritt der 50-Jährige gewohnt sachlich auf die Euphoriebremse: "Die Momentaufnahme ist richtig gut. Wenn wir von Verletzungen verschont bleiben, haben wir das Zeug unter die ersten sechs zu kommen. Die Frage ist nur, wie konstant wir das hinbekommen. Dazu sind sieben Spiele einfach nicht aussagekräftig genug. Aber ich sehe uns auf einem sehr guten Weg. So etwas wie beim Baumberg-Spiel wird uns aber immer wieder dazwischen kommen."

Den Reifeprozess der Krefelder stellt als nächstes der TV Jahn Hiesfeld auf die Probe, der morgen ab 15 Uhr an der Kölner Straße zu Gast ist. Unter dem neuen Coach Georg Mewes sammelten die "Veilchen" bisher acht Punkte und belegen den zwölften Tabellenplatz.

Nach überstandener Verletzung wird Halil Özcelik wieder ins Tor zurück kehren. Auch der zuletzt angeschlagenen Stefan Linser steht wieder zur Verfügung. Neuzugang Shunya Ando ist aufgrund einer Gehirnerschütterung nicht einsatzfähig und fällt zwei Wochen aus. Bei Emre Özkaya steht ein MRT noch aus. Der Offensivspieler befindet sich aber zur Zeit noch auf Hochzeitsreise.

(uwo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Josef Cherfi sieht den VfR Fischeln auf sehr gutem Weg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.