| 00.00 Uhr

Kampfsport
Julia Ronken Studenten-Europameisterin

Taekwondo. Die Taekwondo-Kämpferin vom Judoclub Schiefbahn sicherte sich bei den kontinentalen Titelkämpfen der Hochschulen in Kroatien in der Gewichtsklasse bis 53 Kilogramm den ersten Platz.

Julia Ronken ist Studenten-Europameisterin. Die an der Deutschen Sporthochschule in Köln Sportmanagement und Kommunikation studierende Viersenerin, die für den Judoclub Schiefbahn startet, holte sich bei den 4. Europäischen Hochschulmeisterschaften im kroatischen Opatija den Titel in der Gewichtsklasse bis 53 Kilogramm. Die 20-Jährige hatte sich mit dem Gewinn der Deutschen Hochschulmeisterschaft im Juni für die EM qualifiziert.

Bevor es jedoch mit den kontinentalen Titelkämpfen losging, nahm sie mit dem NRW-Landeskader an den 21. Kroation Open in Varadzin teil. Im Achtelfinale verlor sie gegen die an Nummer sieben Gesetzte Brasilianerin Jamila Tanna. Mit den Lehren aus diesem Turnier reiste Ronken nach Opatija. "Universitäre Wettkämpfe haben einen ganz besonderen Charakter", sagte sie. Sie überbrückte die Zeit bis zum EM-Start mit Sightseeing-Angeboten, die den Studierenden den Austragungsort näherbrachten. Außerdem standen noch leichte Trainingseinheiten am Meer auf dem Programm. Die Besonderheit der Stundenten-EM lag darin, dass nicht nach dem klassischen K.o.-System gekämpft wurde, sondern erstmals nach dem sogenannten Round-Robin-System. In der Gewichtsklasse bis 53 Kilogramm bildeten sich somit zwei Gruppen. Die beiden Gruppenersten und -zweiten zogen ins Halbfinale ein.

Ihren Auftaktkampf entschied Julia Ronken vorzeitig für sich durch mehrere saubere Kopftreffer mit 13:0. Gegen die Portugiesin Ana Coelho musste sich Julia Ronken knapp mit 3:2 Punkten geschlagen geben. Der dritte und somit letzte Kampf der Gruppenphase gegen die Spanierin Judit Baeta Humanes entschied dann über den Halbfinaleinzug. Spannung war als programmiert. Nach drei Runden stand es noch Unentschieden. Die Viersenerin gewann in einem Sudden Death mit einem spektakulären Kopftreffer (3:0). Im Halbfinale besiegte sie die finnische Nationalkämpferin Tanja Pasanen (WM-Teilnehmerin in Russland und bei der Universiade in Korea) durch einen taktisch guten Kampf mit 8:6 Punkten.

Im Finale kam es zu einer rei n deutschen Begegnung, denn Julia Ronken traf auf Carolin Stahl (TH Mittelhessen), die als Teilnehmerin der Studenten-WM in China und der Universiade in Korea sowie als Nummer 60 der Weltrangliste und Mitglied des Bundeskaders schon einige Erfolge vorzuweisen hat. Doch die Viersenerin siegte 8:4 und sicherte sich so den größten Erfolg ihrer bisherigen sportlichen Laufbahn. "Für das kommende Jahr strebe ich neben Platzierungen bei den Weltranglistenturnieren auch die Teilnahme an den EUSA-Games, den Studenten-Europasspiele, an", sagt sie. Mit dem jetzigen EM-Titel hofft sie, diesem Ziel einen Schritt näher gekommen zu sein.

(off)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kampfsport: Julia Ronken Studenten-Europameisterin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.