| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kempen gelingt Husarenstreich

Lokalsport: Kempen gelingt Husarenstreich
Der Kempener Sascha Schwarz steuerte zwei Einzelsiege zum überraschenden 9:7-Erfolg seines Teams über Spitzenreiter Rhenania Kleve bei. FOTO: achu
Kempen. Tischtennis: Der Verbandsligist fügt Spitzenreiter Rhenania Kleve die Saisonniederlage zu. Von Frank Langen

Gleich doppelten Einsatz hatten die Oberligadamen des Anrather TK. Dem 8:1 beim TTV Ense am Sonntag folgte gestern zu Hause gegen den TTC Mariaweiler allerdings mit 4:8 die zweite Saisonniederlage. Im Samstagsspiel hatte der ATK wahrlich keine große Hürde zu bewältigen. Bis zum 6:0 war die Partie mehr als einseitig. Danach ging es für Barbara Spix in den fünften Satz, den sie aber mit 11:6 gewann. Nachdem Anni Zhan den Ehrenpunkt für die Gastgeber abgegeben hatte, machte Anna Schouren mit dem Sieg zum 8:1 einen Schlussstrich unter die Partie. Gegen Mariaweiler lief es dann von Beginn an gar nicht gut für Anrath. Beide Doppel gingen in fünf Sätzen verloren. Auch die ersten beiden Einzel endeten im Entscheidungssatz, wobei nur Barbara Spix gewann. Anrath versuchte zwar, den Rückstand aufzuholen, die Gäste fanden aber immer wieder ein Mittel, dem bis zum Spielende entgegen zu wirken.

In der NRW-Liga sind die Anrather Herren nach dem 3:8 beim TTV Ronsdorf II nur dank des besseren Spielverhältnisses gegenüber Bochum nicht auf dem Relegationsplatz. Anrath gelang es nicht, den 2:1-Schwung aus den Auftaktdoppeln mit in die Einzel zu nehmen. So gingen hier gleich alle Spiele im oberen und mittleren Paarkreuz verloren. Erst Ersatzmann Daniel König gelang es, mit einem Fünfsatzsieg den dritten Zähler für Anrather zu verbuchen. Im zweiten Durchgang wollte dann kein Weiterer hinzukommen, da unter anderem Mathias Hirschler sein Spiel mit 2:3 verlor.

Ein wahrhaftiger Husarenstreich gelang in der Verbandsliga dem Kempener LC - und dies obwohl mit Sven Dobisch ein verletzter Spieler mit im Aufgebot war. Mit 9:7 fügte der KLC dem Spitzenreiter Rhenania Kleve die erste Saisonniederlage zu. Zunächst sah es nicht gut für die Thomasstädter aus, die mit 1:4 zurück lagen. Doch dann drehte Frank Reinfelder eine 0:2-Satzrückstand in ein 3:2 um, anschließend sorgten Sascha Schwarz und Dennis Kudla für den 4:4-Ausgleich. Im zweiten Durchgang blieb es im oberen Paarkreuz zwar ausgeglichen, danach sorgte aber wieder das oben genannte Kempener Trio für eine 8:6-Führung. Da Sven Dobisch das letzte Einzel kampflos abgab, musste das Abschlussdoppel die Entscheidung bringen. Hier ließen dann Dirk Wächtler und Frank Reinfelder in drei Sätzen nichts mehr anbrennen.

Mit nur zwei Stammspielern im Spiel beim TTC DJK Neukirchen gab es in der Landesliga für den SC BW Mülhausen nichts zu holen. Die Blau-Weißen gingen sang- und klanglos mit 0:9 beimTabellenzweiten unter. Lediglich Matthias Christen schaffte es im Einzel bis in den fünften Satz, unterlag aber hier mit 1:11.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kempen gelingt Husarenstreich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.