| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kempener Herren 70 steigen am Grünen Tisch auf

Tennis. Auf vielen Plätzen sind schon die Netze abgebaut und die rote Asche für den Winter präpariert. Doch für die Herren 70 des TK Rot-Weiß Kempen gab es am Grünen Tisch noch ein spätes Saisongeschenk. "Wir haben es geschafft. Wir sind mit den Herren 70 in die Regionalliga aufgestiegen", freute sich Teamchef Adolf Schröder. Was war passiert. In den Medenspielen der Niederrheinliga hatte sich der TC Johannesberg mit 13 Punkten die Meisterschaft gesichert und stieg damit regulär in die Regionalliga auf. Der TK RW Kempen, der durch ein 3:3 gegen Johannesberg am letzten Spieltag knapp den Aufstieg verpasste und auf Platz zwei landete, kommt nun doch zu späten Ehren.

Der TC Johannesberg verzichtet auf den Aufstieg in die höchste Liga und wechselt komplett in die Altersklasse 75. "Somit ist für uns, als souveräner Zweiter, der Weg zum Aufstieg frei", sagte Schröder. Mit drei jeweils 6:0-Siegen, einem mit 5:1 und drei Unentschieden haben die Kempener die Saison ohne Niederlage durchgezogen. "Die kommende Saison wollen wir mit der gleichen Mannschaft bestreiten. Immerhin ist der Kern der Truppe ein Garant für Erfolg und Spaß beim Tennisspiel und dies seit über zehn Jahren", sagte Schröder.

(alg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kempener Herren 70 steigen am Grünen Tisch auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.