| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kempener LC übernimmt Tabellenführung in der Verbandsliga

Kempen. Tischtennis: Nach einem 9:2-Sieg am ersten Spieltag feierte der KLC mit dem gleichen Ergebnis gegen Bottrop sein Heimdebüt. Von Frank Langen

Während die Damen- und Herrenmannschaft des Anrather TK an diesem Woche spielfrei hatten, nutze in der Verbandsliga der Kempener LC den Schwung vom ersten Spieltag beim 9:2 gegen Buer-Mitte aus, um bei seinem Heimspieldebüt gegen den TTC Bottrop ebenfalls mit 9:2 als Sieger von den tischen zu gehen. Als besonderes Bonbon gab es dafür sogar die Tabellenführung der Gruppe 4. Gegen die Gäste aus dem Ruhrgebiet starteten die Thomasstädter mit einem 2:1 aus dem Doppeln, wobei es das Duo Sven Dobisch/Dirk Wächtler bei seinem Dreisatzsieg am einfachsten hatte. Nach einem ebenfalls glatten 3:0 von Sascha Schwarz im ersten Einzel verhinderte Tim Schumacher nach einem 1:2-Satzrückstand noch, dass die gestern wieder heran kamen. Der Kempener drehte das Spiel gegen riedel noch um und gewann den fünften Satz mit 11:6. Danach lief es wie am Schürchen bei den Kempenern. Einzig Dennis Kudla wollte nicht so richtig mitmachen, den durch seine Fünfsatzniederlage bekam Bottrop seinen zweiten Zähler. Zu diesem Zeitpunkt stand der Kempener Sieg allerdings so gut wie fest, den im oberen Paarkreuz machten Sascha schwarz und tim Schumacher alles klar zum 9:2-Endstand.

Ein nervenaufreibendes Duell gegen die DJK Siegfried Osterath lieferte sich dagegen in der Landesliga der SC BW Mülhausen, der wie in der Woche mit der gleichen Aufstellung und damit auch ersatzgeschwächt antrat. Umso ärgerlicher war es, dass beim 8:8-Unentschieden nicht noch ein Sieg heraussprang, zumal das Satzverhältnis mit 35:30 für Mülhausen sprach. In einer von vielen Fünfsatzspielen geprägten Partie gingen die Blau-Weißen mit 2:1 nach den Doppeln in Front, mussten aber danach aufgrund der beiden Spielverluste im oberen Paarkreuz bis zum 6:7 einen Rückstand hinterher laufen. Jörg Föhrweiser und Thomas Kümmel gelang es im unteren Paarkreuz kurz vor Schluss ihr team nochmals mit 8:7 in Führung zu bringen. Am Ende war das Doppel Benjamin Tullmin und Matthias Christen mental nicht mehr stark genug, um den Siegpunkt einzufahren. In der Bezirksliga ist der VfL Willich nach dem 6:9 gegen den 1. TTC Breyell an das Tabellenende gerutscht. Besonders bitter war hier, dass nach einer 6.3-Führung im ersten Einzeldurchgang in der zweiten Spielhälfte kein Einzel mehr geworden wurde und Breyell so zum Sieg verholfen wurde.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kempener LC übernimmt Tabellenführung in der Verbandsliga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.