| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kempens 30er mit gefühltem Sieg

Kempen. Tennis: Nach dem 1:3 nach dem Einzeln holten die Rot-Weißen noch ein 3:3. Von Alex Gruber

Am zweiten Spieltag der Winterhallenrunde trennten sich die Herren 30 des TK RW Kempen mit 3:3 vom ETB SW Essen. "Gegen die starken Essener fühlt sich dieses Unentschieden wie ein Sieg an. Immerhin lagen wir 1:3 zurück und erkämpften dann noch zwei Punkte", sagte Mannschaftsführer Michel Rathmackers. In diesem Spiel musste Kempen urlaubsbedingt auf Nils Wefers und Christopher Wirtz verzichten. In den Einzeln unterlag Roland Penner gegen Dennis Niermann mit 4:6 und 1:6. Pech hatten Robbert de Zeeuw sowie Simon Eichelberger, die gegen ihre Gegner jeweils knapp im Champions-Tiebreak unterlagen. Lediglich Michel Rathmackers errang einen Einzelpunkt. Gegen Dominik Thomas kämpfte sich Rathmackers nach verlorenem ersten Satz zurück ins Match. Nach einem 7:6 im zweiten Durchgang gewann der Kempener auch den Champions-Tiebreak mit 10:7 und verkürzte damit auf 1:3. In den Doppeln war das Kempener Quartett auf den Punkt fit. Die Paarung Rathmackers/Penner gewann gegen Engelhardt/Schmidt mit 6:3 und 7:5. Auch das Duo Eichelberger/de Zeeuw zeigte keinen Schwachpunkt und setzte sich mit 6:3, 6:3 gegen die Essener Thomas/Niermann durch.

Bei den Damen 40 kam es in der Gruppe B der 1. Verbandsliga zum Lokalderby zwischen dem CSV Marathon und dem TC GW St. Tönis. Dabei zeigten sich die St. Töniserinnen in drei Einzeln doch deutlich überlegen. Verena Prade gewann das Spitzenspiel gegen Ulrike Theil glatt mit 6:2 und 6:1. Auch zwei weitere Einzel endeten mit glatten Ergebnissen. Melanie Zils setzte sich gegen Hildegarth Frauenrath mit 6:1, 6:2 durch, und Andrea Braune war gegen Brigitte Stapelmann mit 6:1, 6:0 erfolgreich. Den einzigen Einzelzähler für Marathon sicherte Angela Tomic, die sich nach hartem Kampf gegen Manuela Freitag mit 3:6, 6:2 und 12:10 durchsetzte. Den Siegpunkt für St. Tönis sicherte abschließend das Doppel Prade/Zils mit einem glatten Zweisatzsieg gegen Theil/Stapelmann. St. Tönis führt nach nunmehr zwei Siegen gemeinsam mit dem VfL Grafenwald die Tabelle an.

In der Gruppe A gab es für die Damen 40 der TG Willich gegen den TC Homberger-Meiersberg eine 2:4-Niederlage. Elke Wiedmann gewann ihr Einzel gegen Kerstin Bender-Hollstein mit 7:5 und 6:0 und war auch im Doppel an der Seite von Svenja Rockstedt erfolgreich.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kempens 30er mit gefühltem Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.