| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kempens Damen 30 freuen sich aufs Spitzenspiel

Tennis. Mit viel Zuversicht gehen die Damen 30 des TK RW Kempen in die anstehende Begegnung gegen den Tabellenführer TC Langenfeld. Durch den zuletzt errungenen 8:1-Sieg gegen den TV Burgaltendorf hat das Team um Tina Schwabe sehr viel Rückenwind erhalten. Mit nunmehr drei Siegen ist Kempen der direkte Verfolger der Langenfelder. "Dies ist für uns schon ein toller Erfolg, so dass wir mit Selbstvertrauen gegen den Spitzenreiter antreten können. Vielleicht können wir unseren Heimvorteil nutzen", sagt Kempens Mannschaftsführerin Anke Vogeler und möchte mit einem Sieg für eine Überraschung sorgen. Von Alex Gruber

Von dem erhofften Saisonziel sind die Herren 30 des TC Schiefbahn weit entfernt. Drei Spiele, drei Niederlagen, diese negative Bilanz wollte das Team um Frederik Wagner vor der Saison vermeiden. Doch die Gründe sind klar. Die bisherigen Gegner waren sehr stark, und personell ist Schiefbahn nicht mehr so gut wie in den Vorjahren. In der Endphase der Medenspiele wächst der Druck. Um den Klassenverbleib in der 1. Verbandsliga zu realisieren, müssen die weiteren Begegnungen gegen die Konkurrenten im unteren Tabellendrittel gewonnen werden. Zunächst steht das Auswärtsspiel beim TC Helene Essen auf dem Programm. Die Essener haben erst einen Sieg auf dem Konto und sind von der Stärke her ähnlich einzuschätzen wie die Schiefbahner. "Wir werden alles für den TC Schiefbahn geben, um auch im Jubiläumsjahr die Fahne in der 1.Verbandsliga hochzuhalten", sagte Wagner.

Für die Herren 60 des TC Oedt beginnt ab heute die heiße Phase in der Niederrheinliga. Mit zwei Siegen aus vier Spielen haben sich die Oedter ein solides Polster erarbeitet. Dies war so nicht vorhersehbar, immerhin weist das Team um Johannes Röhr in der Altersklasse 60 ein Durchschnittsalter von 67 Jahren vor. In dieser Klasse gibt es mindestens zwei Absteiger, deshalb müssen noch einige Punkte her. Im heutigen Auswärtsspiel bei dem Meidericher TC sind die Oedter klarer Außenseiter. Die Duisburger liegen zurzeit mit drei Siegen an der Tabellenspitze.

Einen guten Saisonverlauf haben bisher die Damen 40 des TC RW Grefrath. Mit zwei Siegen liegt das Team um Andrea Röskes im Mittelfeld der Gruppe B. Sollte Grefrath das anstehende Spiel gegen den punktgleichen TC Metzkausen gewinnen, rückt das Team zur Spitzengruppe vor.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kempens Damen 30 freuen sich aufs Spitzenspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.