| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kempens Herren 40 gegen Ratingen ohne Chance

Tennis. Der Top-Favorit der Liga war unter anderem mit dem ehemaligen Davis-Cup-Spieler Thomas Bergmann angetreten, Von Alex Gruber

Am vierten Spieltag der Tennis-Regionalliga gab es für die Herren 40 des TK Rot-Weiß Kempen die erwartete Niederlage. Der TC GW Ratingen wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann glatt mit 8:1. "Wir schauen dennoch auf einen sehr schönen Tennistag zurück. Es waren viele Zuschauer auf unserer Anlage, und wann darf man mal gegen solche guter Spieler ein Match bestreiten? Es war einfach toll", sagte Thomas Bergmann. Zwar fehlte bei den Ratingern der auf der Spitzenposition gesetzte Nicolas Kiefer, doch mit Stefan Koubek und Dick Norman kamen gleich zwei ehemalige ATP-Akteure.

In der ersten Runde traten bei Kempen Frank Schuffelen, Gunther Schabio und Marcus Optendrenk an. Alle drei kämpften wacker, hatten aber gegen die erfahrenen Recken keine Chance. Frank Schuffelen spielte hierbei gegen den über zwei Meter großen Dick Normann und verlor klar in zwei Sätzen. In der zweiten Runde fand das Spitzenspiel zwischen dem Ratinger Stefan Koubek und Thomas Bergmann statt. Der ehemalige österreichische Spitzenspieler und Davis-Cup-Kapitän zeigte hier seine große Klasse und ließ der Kempener Nummer eins keine Chance. Dagegen feierte auf dem Nachbarplatz Gerd Kohnen einen großartigen Sieg. Der Kempener behielt gegen Daniel Meier im Champions-Tiebreak die Nerven. Mit einem klaren 10:4 holte Kohnen den Ehrenpunkt für die Rot-Weißen. In den weiteren Einzeln waren Niklas Stockmann und Marcus Optendrenk chancenlos. Nun kommen für die Kempener die Wochen der Wahrheit. Neben dem bisher sieglosen Bonner THV liegt Kempen auf einem der beiden Abstiegsplätze.

In der Niederrheinliga unterlagen die Herren 50 des TK RW Kempen mit 3:6 gegen den TC Voerde. Zwar gewannen Thomas Köhnen und Peter Köhnen auf den beiden oberen Positionen ihre Spiele, doch letztlich ging Kempen mit einem 2:4-Rückstand in die Doppel. Stefan Bens verlor gegen Uwe Borges mit 7:10 im Champions-Tiebreak. In den Doppeln gewannen Peter Köhnen und Michael Ammerahl den dritten Kempener Zähler. Ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenverbleib gelang den Herren 60 des TC Oedt mit dem 7:2-Sieg gegen den Baumberger TC. Nach den Siegen von Willi Laus, Manfred Tuttas, Heinrich Schwemmers, Waldemar Kutsch und Carl Rossíe waren die Punkte in der Niederrheinliga eingefahren.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kempens Herren 40 gegen Ratingen ohne Chance


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.