| 00.00 Uhr

Lokalsport
KEV'81 lässt dem 1:4 ein 8:2 folgen

Dnl. Jugendeishockey: In der DNL fährt der Krefelder Nachwuchs drei Punkte ein.

Das DNL-Team des KEV'81 ist zwar mit drei Punkten von seinen Auswärtsspielen gegen Augsburg und Kaufbeuren zurück an den Niederrhein gekehrt, zeigte aber bei seinen Auftritten zwei Gesichter, die unterschiedlicher nicht sein konnten. Bei der 1:4-Niederlage gegen den Augsburger Panther Nachwuchs blieb die Mannschaft von KEV-Trainer Elmar Schmitz seine Klasse mehr als schuldig. Von Beginn an fehlte einfach die Einstellung zum Spiel. So kam Krefeld erst in der 17. Minute erstmals gefährlich vor das gegnerische Tor und traf im weiteren Verlauf nur durch Wojtek Stachowiak zum zwischenzeitlichen 1:3 in der 54. Minute.

Die perfekte Reaktion zur schlechtesten Saisonleistung gab es dann beim 8:2-Sieg gestern morgen gegen den ESV Kaufbeuren. Der KEV kam nach 32 Sekunden durch das Tor von Philipp Kuhnekath gut in die Partie und spielte die Gastgeber danach wortwörtlich an die Bande. Diesmal stimmten die Laufwege, die Pässe kamen an und selbst in heiklen Situationen behielten die Schwarz-Gelben die nötige Ruhe und Übersicht. Kaufbeuren selber kam nur zweimal in Überzahl zu seinen Toren zum 4:1 und 5:2, wurde dem KEV aber nicht mehr gefährlich dabei. "Wenn wir so zusammenhalten und alle mitziehen, dann können wir gegen jeden Gegner in den Play-offs mithalten und auch die Endrunde in Berlin erreichen", zog Elmar Schmitz ein Fazit von dem Spielwochenende.

(F.L.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: KEV'81 lässt dem 1:4 ein 8:2 folgen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.