| 00.00 Uhr

Lokalsport
KEV-DNL-Team steigt am Wochenende ins Spielgeschehen ein

Dnl. Jugend-Eishockey: Nach zwei freien Spielwochenenden müssen die Schwarz-Gelben gleich zweimal beim SB Rosenheim antreten. Von Frank Langen

Gut zwei Wochen ist die Saison in der Deutschen Nachwuchs Liga (DNL) alt, die Mannschaft des KEV'81 hat allerdings noch kein einziges Spiel bestritten. Grund ist zum einen die Verlegung der beiden Heimspiele gegen Bad Tölz beim Saisonauftakt, sowie der Umstand, dass sich die Krefelder nach dem Rückzug der Hamburg Young Freezers in einer Siebener-Gruppe befinden und am zweiten Wochenende spielfrei hatten. An diesem Wochenende macht sich der Tross um DNL-Trainer Elmar Schmitz nun in Richtung Rosenheim auf, um ins Spielgeschehen einzugreifen.

Im Gegensatz zu den Vorjahren wurde die DNL zunächst von zwölf auf 16 Mannschaften aufgestockt und in zwei Achter-Gruppen unterteilt. Die neue Einteilung des Deutschen Eishockey Bundes fand aber nicht die Zustimmung der Vereine bezüglich der Gruppeneinteilung. Diese wurde auf Grundlage der Ergebnisse aus den vergangenen drei Jahren neu vorgenommen. In einer Vorrunde wird erst einmal bis Ende Oktober die Qualifikation für die Meisterrunde ausgespielt, zu der Platz vier ausreicht. Gegner des KEV sind Meister Jungadler Mannheim, Düsseldorfer EG, EC Bad Tölz, ERC Ingolstadt, Iserlohner EC und der SB Rosenheim.

Für den KEV gilt es nun, erst einmal unter die Top vier zu kommen, ein guter Start beim Mitkonkurrenten Rosenheim wäre da doppelt wertvoll. "Die Aufsteiger Ingolstadt und Iserlohn müssen wir hinter uns lassen. Mit Rosenheim, Bad Tölz und Düsseldorf befinden wir uns auf Augenhöhe. Hier gilt es, mindestens gegen eine der Mannschaften besser da zustehen" , sagt Schmitz, der die Mannschaft am Wochenende coacht und am Sonntag anschließend zum Auswärtsspiel der Pinguine nach Augsburg fährt.

Seine Mannschaft zeigte in der Vorbereitung einen guten Charakter, musste aber jüngst einige Rückschläge hinnehmen. Stürmer Michael Fomin hat den Verein kurzfristig verlassen, und Torwart Lucas Eckhard fällt verletzungsbedingt aus. Auch die positivste Überraschung der Vorbereitung darf nicht mit nach Rosenheim: Tim Stützle, der noch ein junger Schülerspieler ist und zu den talentiertesten Spielen seines Alters in Deutschland zählt, bekam bisher keine Spielberechtigung für die DNL "Die Statuten der DNL lassen das nicht zu. Wir haben jetzt eine Sondergenehmigung für Tim beantragt", sagt Schmitz.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: KEV-DNL-Team steigt am Wochenende ins Spielgeschehen ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.