| 00.00 Uhr

Lokalsport
KFC-Boss Lakis macht Rücktritt offiziell

Lokalsport: KFC-Boss Lakis macht Rücktritt offiziell
FOTO: Lammertz Thomas
Fußball. Am Samstag bestätigte der 50-Jährige den exklusiven Bericht unserer Zeitung und gab seinen Rücktritt als Vorsitzender des KFC bekannt. Ponomarev ist Nachfolger. Von Oliver Schaulandt

Am Ende ging es doch schneller als gedacht: Agissilaos "Lakis" Kourkoudialos hat am Samstag um 14.33 Uhr das Ende seiner Amtszeit als Vorsitzender des Fußball-Oberligisten KFC Uerdingen bekannt gegeben. Auch für einen Posten im Verwaltungsrat stehe er nicht zur Verfügung; möglicherweise kommt aber ein Sponsoring des Clubs in Betracht. Damit bestätigte Lakis den exklusiven Bericht unserer Zeitung vom vergangenen Samstag in vollem Umfang. Gut achteinhalb Jahre hatte der Grieche dem Verein vorgestanden. Zwei Aufstiege, zwei Abstiege, 20 Trainer und schier unzählige Spieler hat er in dieser Amtszeit erlebt - und sogar selbst einmal gespielt.

Als Nachfolger hat der Verwaltungsrat bereits gestern Mikhail Ponomarev zunächst bis zum 1. Oktober 2017 benannt. Der russische Unternehmer muss sich nun weitere Vorstandsmitglieder suchen. Die für Dienstag geplante außerordentliche Mitgliederversammlung findet nun in Form eines Fantreffens statt. Dort hatte sich der Verwaltungsrat ein Votum holen wollen, ob er Lakis von seinem Amt hätte abberufen sollen. Das allerdings ist nun durch den vorzeitigen Rücktritt hinfällig. Zu klären ist offenbar noch, was mit ausstehenden Rückzahlungen eines Darlehens an die Lakis Group geschieht. Bei der vergangenen Mitgliederversammlung hieß es, die Außenstände des Clubs bei Lakis' Unternehmen würde rund eine Million Euro betragen.

FOTO: Lammertz Thomas
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: KFC-Boss Lakis macht Rücktritt offiziell


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.