| 00.00 Uhr

Lokalsport
KFC: Takyi ist der nächste Zugang

Fußball. Nach der Testspielniederlage gegen Köln unterzeichnete der Ghanaer.

Fußball-Oberligist KFC Uerdingen hat ein in Teilen nickelig geführtes Testspiel gegen den klassenhöheren und mit Aufstiegsambitionen in die Dritte Liga versehenen Regionalligisten Viktoria Köln mit 1:3 (0:2) verloren. "Köln hat sehr hoch verteidigt und in der zweiten Halbzeit haben wir uns darauf besser eingestellt", sagte Uerdingens Trainer André Pawlak nach der Partie, zeigte sich dabei mit dem Auftritt seiner Mannschaft insgesamt zufrieden. In der wirkte auf der linken Außenverteidigerposition mit Barkin Cömert ein Testspieler mit. Ebenso erneut Offensivmann Charles Takyi, der nach der Partie einen Zweijahresvertrag unterzeichnete. "Ein Spieler, der sich trotz seiner höherklassigen Vergangenheit schon hervorragend integriert hat", freute sich Vorstand Nicolas Weinhart.

Der steht im Übrigen in Verhandlungen mit dem Wuppertaler SV, der sich - trotz Auflösungsvertrages - weigert, die Freigabe für Stürmer Alexander Pranjes zu erteilen. Die Tore in der Traarena, wie der gastgebende FC Traar mit einem Schuss Selbstironie die Sportanlage am Buscher Holzweg nennt, erzielten Daniel Reiche, David Jansen und Mike Wunderlich per verwandelten Handelfmeter für Köln, in der Schlussminute traf Fabio Fahrian mit einem abgefälschten Freistoß für den Uerdinger Ehrentreffer verantwortlich.

KFC: Schuhmacher - Tubor (74. Matten), Thackray, Achenbach, Cömert (74. Gutowski) - Ellguth, Öztürk - Takyi (68. Wirtz), Talarski, Schmidt (82. Fahrian) - Rankl (56. Goris)

(HL)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: KFC: Takyi ist der nächste Zugang


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.