| 00.00 Uhr

Lokalsport
KFC: Trainer-Trio bleibt vorerst im Amt

Oberliga. Fußball: Morgen steht für den KFC Uerdingen das Auswärtsspiel beim SC Kapellen-Erft an. Der Sportliche Leiter Horst Riege verlangt von seinem Team, so aufzutreten, dass den Fans die Fahrt nicht auch noch vergällt wird. Von Oliver Schaulandt

Beim KFC Uerdingen stand in dieser Woche Wundenlecken auf dem Programm. Nach der schmerzlichen Niederlage gegen den Spitzenreiter Wuppertal ist der Aufstieg wahrscheinlich in unerreichbare Ferne gerückt. Für den Sportlichen Leiter der Uerdinger, Horst Riege, heißt das aber nicht, dass jetzt in den restlichen Begegnungen bis zum Saisonende Larifari betreiben werden darf. "Wir wollen unseren Fans zeigen, dass wir nicht die Versager sind, als die uns jetzt manche versuchen darzustellen. In der ersten Halbzeit gegen Wuppertal waren wir sicherlich auf Augenhöhe, auch wenn die Leistung auch dort nicht so war, dass sie unseren Ansprüchen gerecht geworden wäre", sagte Riege gestern. "Wir müssen beweisen, dass wir nicht nur eine große Klappe haben, sondern dass auch etwas dahinter steckt. Und wer weiß, noch sind es ja ein paar Spiele. Vielleicht bricht Wuppertal ja noch ein. Da wäre es ja fahrlässig, wenn wir nicht weiter versuchen würden, dran zu bleiben." Will heißen: Das Team soll noch einmal Gas geben in den restlichen Partien und die Fans zumindest so sehr begeistern, dass sie immer noch gerne den Weg ins Stadion finden.

Den Anfang dazu soll die Partie morgen beim SC Kapellen-Erft machen. "Es soll sich am Sonntag niemand von unseren Fans ärgern, dass er uns zum Spiel begleitet hat, sondern zufrieden wieder nach Hause fahren", so lautet die Botschaft, die Riege dem Team mit auf den Weg geben wird - und auch während der Partie entsprechend einimpft. Denn noch ist kein neuer Trainer gefunden, so dass das Trio aus dem Wuppertal-Spiel - neben Riege noch U19-Coach Gerd Gotsche und der bisherige Co-Trainer Frank Döpper - auch in Kapellen wieder gemeinsam das Sagen hat. "Ich weiß, dass wir viele Anfragen und Bewerbungen auf den Trainerposten haben, aber es ist noch keine Entscheidung gefallen", sagt Riege, der freilich auch noch keine Namen ins Spiel bringen will.

Immerhin hat der Sportliche Leiter im Training schon mal ausgemacht, dass sich die Mannschaft offenbar nicht hängen lassen will. "Wir haben jetzt ein internes Spiel gemacht, da gab es ordentlich auf die Socken", schildert Riege. Ernsthaft verletzt hat sich dabei niemand, so dass die Trainer morgen wohl aus dem Vollen schöpfen können. Gespannt sein darf man dabei, ob Daniel Schwabke wieder ins Tor zurückkehren wird oder ob weiterhin Ahmet Taner in der Startaufstellung stehen wird - an ihm hatte das 0:2 gegen Wuppertal schließlich nicht gelegen.

Am Rande: Die ausgefallene Partie bei ETB Schwarz-Weiß Essen wird am Mittwoch, 20. April, 19 Uhr im Stadion Uhlenkrug nachgeholt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: KFC: Trainer-Trio bleibt vorerst im Amt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.