| 00.00 Uhr

Lokalsport
Knapper Sieg für Turnerschaft St. Tönis

Frauen-Oberliga. Handball: Die Oberliga-Frauen setzten sich im Heimspiel gegen die SG Überruhr aus Essen in einer dramatischen Schlussphase mit 31:30 durch. Die Schiedsrichter erkannten den Ausgleichstreffer der Gäste nicht an. Von Alex Gruber

Die Turnerschaft St. Tönis gewann gestern Abend in der Oberliga zu Hause mit 32:31 (18:15) gegen die SG Überruhr. In einem über weite Strecken von beiden Teams sehr gutem Spiel setzten sich die Gastgeberinnen in einem Herzschlagfinale knapp durch. Die letzte Spielminute hatte es dabei in sich: Erst setzte sich Sandra Ewert in Mittelposition durch (31:30), dann trafen die Essenerinnen im Gegenzug zum Ausgleich. Im nächsten Angriff für St. Tönis fasste sich Rabea Brüren ein Herz und legte den Ball überlegt in die untere rechte Ecke. Und dies trotz eines Foulspiels der Gegenspielerin, die dafür eine Zeitstrafe bekam.

Überruhr musste als den letzten Angriff in Unterzahl absolvieren. Trainer Bernd Vatter nahm eine Auszeit, wollte den finalen Wurf genau absprechen. Fünfzehn Sekunden blieben auf der Uhr, als Essen die Unterzahl durch Herausnahme der Torhüterin aufhob. Der vermeintlich finale Wurf kam und misslang, den Abpraller holten sich allerdings erneut die Gäste. Mit der Schlusssirene landete der Ball dann von Linksaußen im Tor der Turnerschaft. Doch nach Ansicht der Unparteiischen kam der Wurf bereits nach Ablauf der Zeit, St. Tönis jubelte. Zuvor hatten sich die Teams 60 Minuten lang einen Schlagabtausch geliefert. Der Ball lief sowohl bei den Gästen als auch bei St. Tönis geschmeidig durch die Reihen und nur wenige technische Fehler trübten das Bild. Immer wieder erspielte sich die Turnerschaft einen leichten Vorteil (9:6, 17:13, 18:15), erlaubte sich aber nach dem Seitenwechsel eine Schwächephase, fand im Angriff vor allem nicht mehr die richtige Distanz zur Abwehr. Überruhr war wieder dran (23:23, 44.) und blieb dies bis zur nervenaufreibenden Schlussphase.

"Ich fand uns besser, aber wir haben den Sack nicht zu gemacht. Aber es war ein gutes Ende für uns", sagte Trainerin Miriam Heinecke, die sich auch über ihren Rückzug vom Traineramt zum Saisonende äußerte. "Ich will einfach mal ein Jahr Pause machen", erklärte Heinecke.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Knapper Sieg für Turnerschaft St. Tönis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.